BWT fliegt aus dem Prime Market

BWT fliegt aus dem Prime Market

Der börsenotierte oberösterreichische Wasseraufbereiter BWT muss ab April das nach dem ATX zweitwichtigste Marktsegment der Wiener Börse verlassen, da das Unternehmen keinen Specialist gefunden hat, der ihre Aktien betreut.

Mit 2. April werde das Unternehmen vom Prime Market in das Marktsegment Standard Market Continuous der Wiener Börse wechseln, gab BWT am Freitag ad hoc bekannt. Die Wiener Börse habe mitgeteilt, dass die Ausschreibung betreffend der Übernahme einer Specialist-Funktion für die BWT-Aktie erfolglos geblieben sei.

Ein "Specialist" ist ein spezieller Marktteilnehmer - meistens eine Bank -, der die Aufgabe hat, während der gesamten Handelszeit verbindlich kompetitive Kauf- und Verkaufsangebote zu stellen. Sie überbrücken temporäre Ungleichgewichte zwischen Angebot und Nachfrage, verringern die Spanne zwischen Geld- und Briefpreis und sorgen für eine intensivere Betreuung der gelisteten Titel.

BWT künidigte weiters an, das endgültige Jahresergebnis 2012 und den Geschäftsbericht bzw. den Jahresfinanzbericht am 16. April veröffentlichten zu wollen.

Börse

Neues Börsegesetz bringt Erleichterungen für Unternehmen

Die Voestalpine liefert 120.000 Tonnen Bleche für den Bau der South Stream Pipeline von Russland nach Österreich.
#ukraine #south stream #russland #putin #omv
 

Börse Wien

Voestalpine ist bei South Stream als Lieferant im Geschäft

Der Plan soll mit einer 375 Millionen Euro schweren Umtauschanleihe gelingen.
#immofinanz
 

Börse Wien

Immofinanz bereitet Teilausstieg aus Buwog vor