Berenberg Bank senkt UNIQA-Kursziel von 11,90 auf 11,60 Euro

Die Wertpapierexperten der Berenberg Bank haben das Kursziel der UNIQA von 11,90 auf 11,60 Euro zurückgenommen.

Die Wertpapierspezialisten sind von den Restrukturierungsvorhaben des Versicherungskonzerns beeindruckt. Laut den Bankexperten wird dadurch eine Verbesserung auf operativer Seite und bei der Stabilisierung der Bilanz erwartet. Die leichten Änderungen der Analystenschätzungen sind hauptsächlich aufgrund der bereits erfolgten Verkäufe der Hotelbeteiligungen erfolgt, hieß es in der Berenberg-Studie.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die Berenberg-Analysten 0,83 Euro jährlich für 2013 und 2014, sowie 0,94 Euro für 2015. Ihre Dividendenschätzung je Titel beläuft sich auf jährlich 0,27 Euro für 2013 und 2014. Im folgenden Jahr 2015 erwarten die Experten eine etwas höhere Dividendenausschüttung von 0,30 Euro je Anteilsschein.

Am Dienstagvormittag gegen 10.15 Uhr notierten die UNIQA-Titel an der Wiener Börse unverändert auf 10,40 Euro.

Börse

Neues Börsegesetz bringt Erleichterungen für Unternehmen

Die Voestalpine liefert 120.000 Tonnen Bleche für den Bau der South Stream Pipeline von Russland nach Österreich.
#ukraine #south stream #russland #putin #omv
 

Börse Wien

Voestalpine ist bei South Stream als Lieferant im Geschäft

Der Plan soll mit einer 375 Millionen Euro schweren Umtauschanleihe gelingen.
#immofinanz
 

Börse Wien

Immofinanz bereitet Teilausstieg aus Buwog vor