Berenberg Bank bestätigt "Sell" für Telekom Austria

Die Analysten der Berenberg Bank haben ihre Verkaufsempfehlung "Sell" für die Titel der Telekom Austria bestätigt. Auch das Kursziel blieb unverändert bei 5,00 Euro.

Obwohl die Berenberg-Experten in den Drittquartalszahlen des Unternehmen ein paar positive Punkte verorten konnten, halten sie es für verfrüht, die Zahlen als Wendepunkt für die Aktien zu betrachten. Die Telekom Austria hatte am vergangenen Mittwoch seine Zwischenbilanz vorgelegt.

Für das Jahr 2012 rechnen die Analysten mit einem Ergebnis je Aktie von 0,40 Euro. In den beiden Folgejahren rechnen sie mit 0,20 Euro (2013) und 0,10 Euro (2014) je Titel. Die Dividendenschätzungen belaufen sich für 2012 sowie für 2013 auf jeweils 0,05 Euro je Anteilsschein. 2014 dürfte die Dividende nach Ansicht der Berenberg-Experten auf 0,15 Euro je Aktie ansteigen.

Börse

Neues Börsegesetz bringt Erleichterungen für Unternehmen

Die Voestalpine liefert 120.000 Tonnen Bleche für den Bau der South Stream Pipeline von Russland nach Österreich.
#ukraine #south stream #russland #putin #omv
 

Börse Wien

Voestalpine ist bei South Stream als Lieferant im Geschäft

Der Plan soll mit einer 375 Millionen Euro schweren Umtauschanleihe gelingen.
#immofinanz
 

Börse Wien

Immofinanz bereitet Teilausstieg aus Buwog vor