Berenberg-Bank bestätigt erneut Kauf-Votum für Palfinger

Die Analysten der Berenberg Bank haben ihre Kaufempfehlung für die Aktie des Salzburger Kranherstellers Palfinger bestätigt. Auch das Kursziel von 30,0 Euro wurde bekräftigt.

Die Analysten haben nach den Gewinnwarnungen der Palfinger Peer-Unternehmen Terex und Konecranes mögliche Auswirkungen auf den Palfinger-Kurs analysiert. Beide dürften nur sehr eingeschränkte Implikationen für Palfinger haben, so das Urteil der Analysten.

Palfinger habe nur kleine Produktüberschneidungen mit Terex und praktisch gar keine mit Konecranes, schreiben die Berenberg-Analysten. Zudem sei die Konecranes Gewinnwarnung vor allem auf interne Faktoren und nicht auf eine Marktschwäche zurückzuführen.

Die Gewinnprognosen der Bank für Palfinger wurden unverändert belassen. Die Berenberg-Analysten prognostizieren für das laufende Geschäftsjahr des Kranherstellers einen Gewinn von 2,01 Euro je Aktie. Die Prognosen für die beiden Folgejahre liegt bei 2,36 Euro (2014) und 2,63 Euro (2015). Die Dividendenschätzungen liegen bei 0,66 (2013), 0,78 (2014) und 0,87 (2015) Euro je Aktie.

Die Berenberg-Bank hat bereits vor wenigen Tagen ihre Kaufempfehlung für Palfinger bestätigt und empfohlen die jüngsten Kurskorrekturen für einen Einstieg zu nutzen.

Am Freitag notierten Palfinger gegen 10.25 Uhr mit einem Plus von 0,99 Prozent auf 22,44 Euro.

Börse

Neues Börsegesetz bringt Erleichterungen für Unternehmen

Die Voestalpine liefert 120.000 Tonnen Bleche für den Bau der South Stream Pipeline von Russland nach Österreich.
#ukraine #south stream #russland #putin #omv
 

Börse Wien

Voestalpine ist bei South Stream als Lieferant im Geschäft

Der Plan soll mit einer 375 Millionen Euro schweren Umtauschanleihe gelingen.
#immofinanz
 

Börse Wien

Immofinanz bereitet Teilausstieg aus Buwog vor