Berenberg Bank erhöht Andritz-Kursziel auf 52 Euro

Die Analysten der Berenberg Bank haben ihr Kursziel für die Aktie des heimischen Anlagenbauers Andritz von 48 auf 52 Euro erhöht. Die Kaufempfehlung "buy" wurde gleichzeitig bestätigt.

Andritz ist ein "Lehrbuchbeispiel" für einen sehr guten Technologiekonzern, schreiben die Analysten. Der Markt dürfte zudem die positiven Effekte aus der Übernahme des Pressenherstellers Schuler noch nicht vollständig verstanden und eingepreist haben, der Zeitpunkt für ein Investment in Andritz-Aktien sei daher nach Einschätzung von Berenberg günstig.

Die Gewinnprognosen der Analysten für Andritz liegen für die Geschäftsjahre 2012 bis 2014 bei 2,39, 2,96 und 3,09 Euro je Aktie. Die Dividende wird für heuer mit 1,30 und für die Folgejahre mit 1,70 und 1,85 Euro je Aktie erwartet.

Börse

Neues Börsegesetz bringt Erleichterungen für Unternehmen

Die Voestalpine liefert 120.000 Tonnen Bleche für den Bau der South Stream Pipeline von Russland nach Österreich.
#ukraine #south stream #russland #putin #omv
 

Börse Wien

Voestalpine ist bei South Stream als Lieferant im Geschäft

Der Plan soll mit einer 375 Millionen Euro schweren Umtauschanleihe gelingen.
#immofinanz
 

Börse Wien

Immofinanz bereitet Teilausstieg aus Buwog vor