Amag verdient unerwartet gut

Amag verdient unerwartet gut

Trotz eines Gewinnrückgangs verdiente der Aluminiumkonzern im Sommer aber mehr als von Analysten erwartet: Der Gewinn schrumpfte um knapp 15 Prozent auf 15,8 Millionen Euro, wie die Firma am Dienstag mitteilte. Experten hatten lediglich mit knapp 14 Millionen Euro gerechnet.

Amag produziert aus Aluminium-Schrott hochwertige Gieß- und Walzprodukte - die dann etwa in Autos oder Flugzeugen zum Einsatz kommen. Zudem ist die Firma mit 20 Prozent an einer Aluminium-Produktionsanlage in Kanada beteiligt. Weil es weltweit derzeit allerdings mehr Aluminium gibt, als benötigt wird, sinken die Preise - seit Jahresbeginn um rund 15 Prozent.

Auch größeren Rivalen wie Alcoa macht das zu schaffen: Der US-Konzern hat im dritten Quartal aber dank einer steigenden Produktivität wieder schwarze Zahlen geschrieben. Alcoa ist die Nummer zwei der Branche hinter dem russischen Konkurrenten Rusal . Dieser hatte angekündigt, wegen der Überkapazitäten weitere Werke stillzulegen.

An den schwierigen Rahmenbedingungen werde sich so rasch nichts ändern, erklärte Amag. "Erste Anzeichen für den Fortbestand der niedrigen Aluminiumpreise und der angespannten Margensituation in den Segmenten Gießen und Walzen deuten auf ein schwieriges Umfeld in 2014 hin", hieß es in der Mitteilung. Für das laufende Jahr geht der Konzern unverändert von einem operativen Ergebnis (Ebitda) von 116 bis 121 Millionen Euro aus - nach 134 Millionen Euro im Vorjahr. In den ersten drei Quartalen schrumpfte das Ebitda um gut ein Zehntel auf 98,3 Millionen Euro, während der Absatz um drei Prozent zulegte.

Börse

Neues Börsegesetz bringt Erleichterungen für Unternehmen

Die Voestalpine liefert 120.000 Tonnen Bleche für den Bau der South Stream Pipeline von Russland nach Österreich.
#ukraine #south stream #russland #putin #omv
 

Börse Wien

Voestalpine ist bei South Stream als Lieferant im Geschäft

Der Plan soll mit einer 375 Millionen Euro schweren Umtauschanleihe gelingen.
#immofinanz
 

Börse Wien

Immofinanz bereitet Teilausstieg aus Buwog vor