UBS senkt bwin.party-Kursziel von 165,0 auf 125,0 Pence

Anlagevotum bleibt "Neutral"

Die Analysten der UBS haben ihr Kursziel für die Aktien von bwin.party von 165,0 britischen Pence auf 125,0 britische Pence reduziert. Das Anlagevotum für die Anteilsscheine des Online-Wettanbieters wurde indessen mit "Neutral" unverändert belassen.

Aufgrund eines konservativeren Ausblicks auf die Poker-Einnahmen des Unternehmens sowie nach Hereinnahme der Investitionskosten für "social gaming" haben die UBS-Experten ihre Schätzungen für das Ergebnis je Aktie sowie für das operative Ergebnis vor Abschreibungen (Ebitda) für das Jahr 2012 sowie für 2013 nach unten revidiert. Das neue Kursziel spiegelt diese reduzierten Prognosen wider, schreiben die Analysten der Schweizer Großbank.

Für das laufende Jahr erwarten die UBS-Experten einen Gewinn je Aktie von 0,14 Euro. In den beiden Folgejahren belaufen sich die Schätzungen auf 0,15 Euro (2013) und 0,16 Euro (2014) je Titel. In den Jahren 2012 bis 2014 rechnen die Wertpapierspezialisten mit einer Dividende von jeweils 0,05 Euro je Anteilsschein.

Börse

Deutsche Bank fährt Rekordverlust ein: 6,7 Milliarden Euro

Börse

Ölschwemme bringt weltweit die Börsen auf Talfahrt

Börse

IBM wieder mit Umsatzrückgang - das 15. Quartal in Folge