Pfizer will für AstraZeneca Offert erhöhen

Pfizer will für AstraZeneca Offert erhöhen

Das Offert in der Höhe von 106 Milliarden Dollar soll nun leicht angehoben werden.

New York/London. Beim Kampf um AstraZeneca will der US-Pharmakonzern Pfizer einem Bericht zufolge noch einmal nachlegen. Das Gebot für den britischen Konkurrenten solle dabei leicht über das bisherige Niveau von 106 Mrd. Dollar (77 Mrd. Euro) gehoben werden. Zudem soll der Baranteil weiter zulegen, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Dienstag unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen.

Damit wollen die Amerikaner die Zustimmung des AstraZeneca-Managements gewinnen. Dieses wehrt sich bisher gegen eine Übernahme durch Pfizer. Sprecher beider Unternehmen wollten die Informationen nicht kommentieren. Ein Ausschuss des britischen Unterhauses wollte Vertreter des US-Pharmakonzerns am Dienstag zur geplanten Übernahme befragen.

Börse

Deutsche Bank fährt Rekordverlust ein: 6,7 Milliarden Euro

Börse

Ölschwemme bringt weltweit die Börsen auf Talfahrt

Börse

IBM wieder mit Umsatzrückgang - das 15. Quartal in Folge