Milliarden-Übernahme in US-Kliniksektor: Tenet kauft Vanguard

Milliarden-Übernahme in US-Kliniksektor: Tenet kauft Vanguard

Milliarden-Übernahme in der US-Gesundheitsbranche: Der Klinik-Betreiber Tenet Healthcare will den kleineren Konkurrenten Vanguard Health Systems für 4,3 Milliarden Dollar kaufen.

In der Summe enthalten ist auch die Übernahme von Schulden in Höhe von 2,5 Milliarden Dollar, wie die beiden Unternehmen am Montag mitteilten. Der Kaufpreis von 21 Dollar je Aktie bedeutet einen Aufschlag von 70 Prozent auf den Vanguard-Schlusskurs vom Freitag.

Tenet will mit dem Zukauf seine Präsenz auf weitere Bundesstaaten ausweiten und stärker von der Gesundheitsreform von Präsident Barack Obama profitieren, die unter anderem eine allgemeine Krankenversicherungspflicht für Millionen Bürger umfasst. Die Reform hat bereits zu einer Reihe von Fusionen und Übernahmen in der Branche geführt. Tenet betreibt Krankenhäuser in Kalifornien, Texas, Pennsylvania und mehreren Bundesstaaten im Südosten. Vanguard operiert mit Kliniken in Massachusetts sowie im Mittleren Westen und im Süden der USA.

Die Ankündigung ließ die Vanguard-Aktien vorbörslich um 66 Prozent in die Höhe schnellen. Tenet-Papiere legten gut sieben Prozent zu.

Börse

Deutsche Bank fährt Rekordverlust ein: 6,7 Milliarden Euro

Börse

Ölschwemme bringt weltweit die Börsen auf Talfahrt

Börse

IBM wieder mit Umsatzrückgang - das 15. Quartal in Folge