Evonik könnte nun doch für LTS Lohmann bieten

Evonik könnte nun doch für LTS Lohmann bieten

Evonik sei angesprochen worden, ob der Essener Konzern nicht doch noch ein Gebot für LTS Lohmann vorlegen wolle, sagten mehrere mit dem Vorgang vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters. Die Essener könnten das Unternehmen nun erneut ins Visier nehmen, wenn die Eigner ihre bisherigen Preisvorstellungen überdenken und sich dann einigen würden, hieß es.

Es gebe aber noch keine Entscheidung. Eine Evonik-Sprecherin wollte die Angaben nicht kommentieren, die Eigner von LTS Lohmann wollten sich nicht äußern oder waren nicht zu erreichen.

Hintergrund für diese überraschende Wende ist, dass der Verkaufsprozess zuletzt ins Stocken geraten war. Von Verkäuferseite war in der Vergangenheit ein Preis von rund 1,4 Milliarden Euro für LTS Lohmann aufgerufen worden. Evonik hatte dies nicht zahlen wollen - und sich aus dem Bieterrennen verabschiedet.

Zwei Finanzinvestoren hatten danach noch Interesse signalisiert: Nach früheren Angaben aus Finanzkreisen haben der französische Investor Wendel und Nordic Capital aus Schweden Gebote eingereicht, die LTS Lohmann mit rund 1,2 Milliarden Euro bewerten.

Größter Einzelaktionär von LTS Lohmann ist der Schweizer Pharmariese Novartis mit rund 43 Prozent. Der Baseler Konzern ist auch einer der wichtigsten Kunden von LTS. Weitere Großaktionäre sind SAP -Mitgründer Dietmar Hopp mit rund 30 Prozent sowie die Stuttgarter Beteiligungsfirma BWK mit etwa 24 Prozent. Ein BWK-Sprecher wollte keinen Kommentar abgeben, die anderen Eigner waren zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

LTS Lohmann erwirtschaftet mit rund 1100 Mitarbeitern derzeit einen Jahresumsatz von 286 Millionen Euro. Das Unternehmen sieht sich als einer der Erfinder des Nikotinpflasters, mittlerweile werden aber auch Wirkstoffe gegen Alzheimer, Parkinson oder das Restless-Legs-Syndrom über die Haut verabreicht. LTS hat für mehr als zehn Wirkstoffe Medikamentenpflaster im Angebot. Das Unternehmen stellt zudem im Auftrag anderer Pharmafirmen Arzneien in Form hauchdünner Plättchen her, die die Patienten auf der Zunge zergehen lassen. LTS Lohmann hält nach eigenen Angaben mehr als 5000 Patente.

Börse

Deutsche Bank fährt Rekordverlust ein: 6,7 Milliarden Euro

Börse

Ölschwemme bringt weltweit die Börsen auf Talfahrt

Börse

IBM wieder mit Umsatzrückgang - das 15. Quartal in Folge