Die Nasdaq geht an den Bosporus

Die Nasdaq geht an den Bosporus

Der Betreiber der US-Technologiebörse Nasdaq steigt mit fünf Prozent bei der türkischen Borsa Istanbul ein. Die Istanbuler Börse soll Ende 2015 selbst an die Börse

Der Betreiber der US-Technologiebörse Nasdaq steigt mit fünf Prozent bei der türkischen Borsa Istanbul ein. Im Gegenzug sichert sich der vom türkischen Staat dominierte Handelsplatzbetreiber den Zugriff auf Technologie und weitere Infrastruktur der Nasdaq OMX Group, wie beide Seiten am Silvestertag mitteilten.

Borsa Instanbul sicherte sich zudem eine Option auf einen zweiprozentigen Anteil an der Nasdaq, der über einen Aktientausch erworben werden soll. Zuvor soll aber der genaue Unternehmenswert der Borsa Istanbul ermittelt werden.

Die Nasdaq-Beteiligung an dem türkischen Unternehmen könnte dann auf sieben Prozent steigen. Die endgültige Entscheidung über eine gegenseitige Beteiligung per Aktientausch soll den Angaben zufolge am 30. Juni fallen. Bis Ende 2015 will die Istanbuler Börse dann selbst den Gang auf das Parkett wagen.

Börse

Deutsche Bank fährt Rekordverlust ein: 6,7 Milliarden Euro

Börse

Ölschwemme bringt weltweit die Börsen auf Talfahrt

Börse

IBM wieder mit Umsatzrückgang - das 15. Quartal in Folge