"Die Erträge der europäischen Banken stellen eine Wertvernichtung dar"

"Die Erträge der europäischen Banken stellen eine Wertvernichtung dar"

Die nordischen Banken wiesen laut den Berechnungen von Bain 2012 einen durchschnittlichen Ertrag aus risikogewichteten Vermögenswerten von 1,9 Prozent auf. Für europäische Banken lag der Durchschnitt im vergangenen Jahr bei 0,5 Prozent und 2008 bei Null, wie aus dem Bericht hervorgeht.

Swedbank AB und Svenska Handelsbanken AB, die beide ihre Zentrale in Stockholm haben, verzeichneten mit 4 Prozent beziehungsweise 3,6 Prozent die höchsten Erträge unter den größten westeuropäischen Banken.

“Es wird immer gesagt, dass die nordischen Banken sich derzeit so prächtig entwickeln, weil sie so viel besser als die anderen in Europa sind”, sagt Lars Jacob Boe, Teilhaber im Büro Oslo von Bain. “Aber wenn man sich den Wert von 1,9 Prozent aus risikogewichteten Aktiva anschaut, erzielen sie gerade mal die Kapitalkosten, und alle Banken haben das Bestreben, mehr als die Kapitalkosten zu verdienen.”

Nordea, die größte skandinavische Bank und die Nr. Zehn in Europa gemessen am Marktwert, führt mit einem Ertrag aus risikogewichteten Vermögenswerten von 1,9 Prozent die Rangliste der zehn größten europäischen Banken an. Die Schweizer Banken, einschließlich der UBS AG und Credit Suisse AG, kamen auf einen durchschnittlichen Ertrag von nur 0,1 Prozent, während der durchschnittliche Ertrag deutscher Häuser bei 0,7 Prozent lag. BNP Paribas SA und HSBC Holdings Plc verzeichneten einen positiven Ertrag von 1,6 Prozent beziehungsweise 1,8 Prozent.

Kann nicht toleriert werden

Zwar ist die Studie ein weiterer Beleg, dass die schwedischen Banken sich besser machen als die Konkurrenten. Sie signalisiert jedoch auch, dass der europäische Finanzsektor Aufholpotenzial hat, so Boe. Der 44 Werte umfassende Bloomberg-Index europäischer Banken hat in diesem Jahr bisher 12 Prozent zugelegt, nachdem er 2012 um 23 Prozent geklettert ist. Die Kursgewinne spiegeln die Hoffnungen von Investoren wider, dass sich die Erträge erholen, wenn der Euroraum die Schuldenkrise hinter sich lässt.

“Es ist kaum vorstellbar, dass europäische Banken weiterhin Erträge haben, die über einen gewissen Zeitraum unter den Kapitalkosten liegen”, erklärte Boe. “Diese Erträge stellen eine Wertvernichtung dar und es wäre beispiellos, wenn dies über einen längeren Zeitraum toleriert würde.”

Die größten europäischen Banken haben ihre Bemühungen, risikogewichtete Vermögenswerte zu reduzieren, verstärkt, so dass ihre Chancen auf Ertragssteigerungen zunehmen. Die Deutsche Bank AG kündigte im Juli an, sie wolle ihre Bilanz um 250 Mrd. Euro schrumpfen.

Die drei größten französischen Banken -- BNP Paribas SA, Société Général SA und Crédit Agricole SA -- haben im vergangenen Jahr die risikogewichteten Vermögenswerte um insgesamt 128 Mrd. Euro reduziert und Tausende von Stellen im Investmentbanking abgebaut, um die strengeren internationalen Eigenkapital- und Liquiditätsanforderungen zu erfüllen.

Große Herausforderung, dass Bankensystem in Ordnung zu bringen

“Es ist weiterhin eine große, große Herausforderung, das europäische Bankensystem in Ordnung zu bringen”, erläuterte Boe. “Es gibt noch sehr viel Umstrukturierungsarbeit, aber man sollte davon ausgehen, dass dies geschehen wird.”

Banken in Schweden schneiden auch besser ab als die europäische Konkurrenz, weil sie bereits die risikoreichsten Vermögenswerte aus ihren Bilanzen entfernt haben, sagt Boe. Die Kreditinstitute bemühten sich, in diesem Jahr die Anforderung einer Risikogewichtung von 15 Prozent für Hypotheken-Aktiva zu erfüllen - dreimal so viel wie zuvor. Sie haben bereits Immobilienblasen hinter sich gelassen, die die baltischen Länder 2009 erschütterten.

Die skandinavische Bankenkrise in den 1990er Jahren war eine “wertvolle Lektion” für die Finanzbranche der Region und hat zu einem Regel-Rahmenwerk beigetragen, mit dem Skandinavien besser auf die Schocks, die vor fünf Jahren die Märkte erschütterten, vorbereitet war, sagt Boe. “Sie haben robustes Risikomanagement und Kreditverfahren aufgebaut, die sie zu Beginn der Finanzkrise 2008 und der darauf folgenden Zeit rasch aktivierten”, erklärte er.

Der Ertrag aus risikogewichteten Vermögenswerten ist laut der Bain-Studie die beste Größe zur Messung der Gesundheit einer Bank. Die Konzentration auf die Bilanz hilft die Wechselwirkungen zwischen Wirtschaft, Kapitalausstattung und Aktiva-Qualität zu erfassen, argumentiert Bain.

Boe geht davon aus, dass die europäischen Banken beim Ertrag aus risikogewichteten Vermögenswerten wohl stärker zulegen werden als die nordischen Banken. Jedoch müsse dabei berücksichtigt werden, dass Europa von einem niedrigeren Niveau starte.

Börse

Deutsche Bank fährt Rekordverlust ein: 6,7 Milliarden Euro

Börse

Ölschwemme bringt weltweit die Börsen auf Talfahrt

Börse

IBM wieder mit Umsatzrückgang - das 15. Quartal in Folge