"Der Kult um die Inflation könnte gerade begonnen haben"

"Der Kult um die Inflation könnte gerade begonnen haben"

Nach Überzeugung von Bill Gross von Pacific Investment Management Co. werden die Regierungen rund um den Globus auf “finanzielle Repression” und verschiedenen Formen der quantitativen Lockerung zurückgreifen, um damit den Wert von Aktien zu inflationieren.

“Finanzielle Repression” umfasst ein Bündel von Maßnahmen, mit denen der Staat in den Markt eingreift und seine Finanzierungskosten künstlich niedrig hält.

Es habe sich erwiesen, dass die Aktienmärkte ihre historischen Renditen nicht erreichen, hieß es in der monatlichen Einschätzung des Managers des größten Anleihefonds der Welt. Sie war am Dienstag auf der Webseite der Gesellschaft aus Newport Beach in Kalifornien abrufbar.

Die so genannte “Siegel-Konstante”, die auf inflationsbereinigter Basis eine langfristige Realrendite bei Aktien von 6,6 Prozent seit dem Jahre 1912 ergab, könnte sich aus historischer Sicht als “Ausnahmefall” erweisen, schrieb Gross darin, der sich so voraussichtlich nicht wiederholen lasse. Ausgehend von einer Anleiherendite von zwei Prozent und einer Nominalrendite von vier Prozent für Aktien, würde ein diversifiziertes Anlageportfolio eine Nominalrendite von drei Prozent ergeben, was um die Inflationsrate bereinigt nahezu null ergebe.

Private Pensionsfonds, Staatshaushalte und Spareinlagen von Privathaushalten würden nur auf diese Weise auf jährliche Wertsteigerungen von sieben bis acht Prozent kommen. Eine Inflationierung schaffe allerdings keine wahren Werte und verteile auch die Belastungen und den Reichtum nicht gerecht innerhalb der Gesellschaft.

Langanhaltender Inflations-Trend

“Es ist zwar ziemlich unfair, aber die Anleger sollten sich auf eine Inflationierung in nahezu allen entwickelten Ländern einstellen, und zwar über die nächsten Jahre und womöglich die nächsten Jahrzehnte”, schrieb Gross. Der “Kult” um die Finanzmärkte könne dabei verloren gehen, “und der Kult um die Inflation könnte gerade begonnen haben”.

Bei Staatsanleihen rät Gross zu Papieren aus Großbritannien und den USA und riet ab von deutschen Bundesanleihen. Auf Deutschland könnten zu große Belastungen aus einer Verschärfung der Banken- und Staatsschuldenkrise in Europa erwachsen.

Der Total Return Fund von Pimco hatte im Laufe des letzten Jahres 7,3 Prozent Rendite erzielt und damit 73 Prozent der Konkurrenzangebote geschlagen.

Börse

Deutsche Bank fährt Rekordverlust ein: 6,7 Milliarden Euro

Börse

Ölschwemme bringt weltweit die Börsen auf Talfahrt

Börse

IBM wieder mit Umsatzrückgang - das 15. Quartal in Folge