Dax rutscht wieder unter 10.000er Marke

Dax rutscht wieder unter 10.000er Marke

Erstmals in seiner Geschichte hat der Dax am Pfingstmontag über der 10.000er Marke geschlossen. Am Dienstag rutschte er wieder unter die historische Marke und steht bei 9998 Punkten.

Aktienhändler Jonathan Sudaria vom Brokerhaus Capital Spreads bezeichnete den Kurs-Rücksetzer als vorübergehend. "Die Zuversicht scheint weiter stark und es sind keine größeren negativen Faktoren in Sicht, die die Rally aus ihrer Bahn werfen könnten." Seit Mitte März hat der Dax etwa 1000 Punkte zugelegt und dabei die Schallmauer von 10.000 Zählern durchbrochen.

Bei den Unternehmen stach Manz mit einem Kursplus von 4,5 Prozent hervor. Der Spezialmaschinen-Bauer hatte zuvor bekanntgegeben, für seinen Sparte Batterie einen Auftrag im unteren zweistelligen Millionenbereich erhalten zu haben.

Börse

Deutsche Bank fährt Rekordverlust ein: 6,7 Milliarden Euro

Börse

Ölschwemme bringt weltweit die Börsen auf Talfahrt

Börse

IBM wieder mit Umsatzrückgang - das 15. Quartal in Folge

Börse

Renault mit 2015 Rekordsatz - Abgasskandal drückt Aktienkurs