Araber wollen Wiener Software-Firma kaufen

Araber wollen Wiener Software-Firma kaufen

Das Wiener Unternehmen ist in Deutschland börsenotiert; update Software bietet so genannte CRM-Lösungen für verschiedenen Wirtschaftsbereiche.

Die in Dubai ansässige Aurea Software FZ-LLC will die Wiener update software AG, die in Deutschland börsenotiert ist, übernehmen. Das teilten die Unternehmen am Dienstagabend mit. Der Investor möchte den bestehenden Aktionären anbieten, ihre auf den Inhaber lautenden nennwertlosen Stückaktien der update software AG mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital von je 1,-- Euro mit Gewinnberechtigung ab dem Geschäftsjahr 2013 (ISIN: AT0000747555) im Wege eines freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebotes zu einem Preis von 3,51 EUR je Aktie, abzüglich eines auf der Hauptversammlung am 4. Juni 2014 gegebenenfalls beschlossen Dividendenbetrages je Aktie, in bar zu erwerben.

Das Übernahmeangebot wird unter der Bedingung des Erwerbs von mindestens 50,1 Prozent der Aktien und Stimmrechte der update software AG stehen. Verschiedene Aktionäre der update software AG haben sich bereits unwiderruflich verpflichtet, das Übernahmeangebot der Aurea Software FZ-LLC für sämtliche von ihnen gehaltene Aktien anzunehmen, heißt es von Aurea.

Das Wiener Unternehmen ist fokussiert auf so genannte CRM-Software („Customer Relationship Management“), bei der mittels IT die Kundenbindung eines Unternehmens verbessert werden soll. Laut Website werden Lösungen für die Industrie, die Konsumgüterbranche, Finanzdienstleiser, sowie die Phrama- und Medizinbranche geboten.

Börse

Deutsche Bank fährt Rekordverlust ein: 6,7 Milliarden Euro

Börse

Ölschwemme bringt weltweit die Börsen auf Talfahrt

Börse

IBM wieder mit Umsatzrückgang - das 15. Quartal in Folge