Apple: Jetzt sind's 700

Apple: Jetzt sind's 700

Der Aktienkurs von Apple Inc. ist am Montag im nachbörslichen Handel der Wall Street erstmals über die Marke von 700 Dollar gestiegen.

Auslöser für die Rally war die Nachricht, dass innerhalb von 24 Stunden zwei Millionen neue iPhone 5 vorbestellt worden seien. Der Bestelleingang ist mehr als doppelt so hoch wie beim vom Vorgänger erzielten Rekord.

Die Apple-Aktie kletterte nachbörslich bis auf 700,44 Dollar, nachdem sie den regulären Handel bei 699,78 Dollar beendet hatte. In diesem Jahr haben sich die Titel bereits um 73 Prozent verteuert.

Auf das Mobilfunkgerät entfallen etwa zwei Drittel des Gewinns bei Apple.
“Ich bin sehr beeindruckt”, sagt Rex Ishibashi, Chief Executive Officer bei Callaway Digital Arts Inc., einem Entwickler von Spielen für das iPhone. “Das macht deutlich, wie wichtig diese Geräte und diese digitalen Technologien in unserem Leben geworden sind.”

Ab dem 14. September hatten Bestellungen für das iPhone 5 abgegeben werden können. Auf der Website von Apple heißt es, dass Bestellungen nicht vor dem 28. September ausgeliefert werden können. In Läden ist das Gerät bereits eine Woche früher zu haben, was darauf schließen lässt, dass das Angebot bereits begrenzt ist.

Börse

Deutsche Bank fährt Rekordverlust ein: 6,7 Milliarden Euro

Börse

Ölschwemme bringt weltweit die Börsen auf Talfahrt

Börse

IBM wieder mit Umsatzrückgang - das 15. Quartal in Folge