Apple: Cash-Reserven sollen Aktienkurs stabilisieren

Apple: Cash-Reserven sollen Aktienkurs stabilisieren

Apple wird Pläne für die weiter rasant wachsenden Barbestände im nächsten Monat vorstellen. Das erwartet Howard Ward, der Chief Investment Officer von Gamco Investors.

Der Technologiekonzern wurde in letzter Zeit immer wieder dafür kritisiert, auf einem Geldberg zu sitzen, der mittlerweile 137,1 Mrd. Dollar umfasst und in diesem Jahr Ward zufolge um weitere 42 Mrd. Dollar anschwellen dürfte.

David Einhorn von Greenlight Capital Inc. hat Apple dazu aufgefordert, Vorzugsaktien auszugeben, die eine höhere Dividende abwerfen, um die Gelder so unter den Investoren zu verteilen.

“Wir werden eine Ankündigung des Unternehmens darüber erhalten, wie sie ihre Barbeständen umverteilen wollen”, erklärte Ward im Interview mit Bloomberg Radio. Apple hat Ward zufolge die höchste Gewichtung im Fonds von Gamco. “Sie werden einen Boden unter ihrem Aktienkurs einziehen, der höher liegt als der aktuelle Kurs.”

Die Apple-Aktie notierte zuletzt bei 437,87 US-Dollar und lag damit knapp 300 Dollar unter ihrem Allzeithoch.

Börse

Deutsche Bank fährt Rekordverlust ein: 6,7 Milliarden Euro

Börse

Ölschwemme bringt weltweit die Börsen auf Talfahrt

Börse

IBM wieder mit Umsatzrückgang - das 15. Quartal in Folge