ATX: Die Tops und Flops des ersten Halbjahrs

Griechenland und Ukraine konnten dem ATX im ersten Halbjahr nur bedingt zusetzen; das QE-Programm der EZB und die niedrigen Zinsen haben den heimischen Leitindex trotzdem um 13,23 Prozent steigen lassen. Format.at stellt die fünf stärksten Aktien vor - und jene drei Unternehmen, die trotzdem Kursverluste verzeichnen müssen.

Top1: Zumtobel

Top1: Zumtobel

Um 45,36 Prozent ging es bei Zumtobel bergauf, auf einen Kurs von 27,16 Euro. Damit ist der Licht-Experte die beste ATX-Aktie im ersten Halbjahr 2015. An der Börse ist das Unternehmen inzwischen 1,18 Milliarden Euro wert, das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) ist mit 97,11 sehr hoch. Im Juni gab es von den bei Bloomberg gelisteten Analysten dennoch ausschließlich Kaufempfehlungen – 12-Monate-Zielkurs: 28,83 Euro.

Börse

Schwache Dividendenrendite bei Österreichs Börsecompanys

Börse

Deutsche Bank fährt Rekordverlust ein: 6,7 Milliarden Euro

Börse

Ölschwemme bringt weltweit die Börsen auf Talfahrt