Voestalpine will sich 500 Millionen Euro vom Bondmarkt besorgen

Voestalpine will sich 500 Millionen Euro vom Bondmarkt besorgen

Die voestalpine holt sich Geld auf dem Bondmarkt. Die genauen Konditionen werden demnächst offiziell kommuniziert.

Nach Angaben der Finanznachrichtenagentur "Bloomberg" will der börsenotierte Stahlkonzern eine Anleihe im Volumen von 500 Mio. Euro begeben, berichtete der "Börse-Express" am Mittwoch unter Verweis auf die Agentur. Die Bonds hätten eine Laufzeit von sechs Jahren. Das Pricing soll bei 295 Basispunkten gegenüber Mid Swap liegen.

"Es stimmt, dass wir mit einer Anleihe auf dem Weg sind, das Buch wird gerade geschlossen. Die endgültigen Konditionen werden wir voraussichtlich am Nachmittag in einer Aussendung bekanntgeben", sagte Kommunikationschef Gerhard Kürner zur APA.

Die voestalpine hat eine Hybridanleihe über 1 Mrd. Euro mit einem Kupon von 7,125 Prozent ausstehend, deren Kupon im Oktober 2014 ansteigt. Marktteilnehmer schließen nicht aus, dass die voestalpine einen Teil der Emissionserlöse für die Tilgung der Hybridanleihe verwendet.

Das Online-Portal Bondcube vermittelt Anleihenhändler untereinander. Die deutsche Börse sieht darin ein lukratives Geschäftsmodell.
 

Anleihen

Die Deutsche Börse beteiligt sich an einem Dating-Portal für Anleihenhändler

Die Diskontairline Ryanair will eine Anleihe zur Finanzierung neuer Flugzeuge ausgeben.
#Ryanair
 

Anleihen

Ryanair nimmt Kurs auf die Börse: Anleihe zur Finanzierung neuer Jets

Deutschlands zweitgrößte Airline hat eine Anleihe aufgestockt, um die Schrumpfkur bezahlen zu können
#Air Berlin
 

Anleihen

Air Berlin holt sich 75 Millionen