Über Puerto Rico geht die Sonne auf: vom "Ramsch"-Abgrund an die Bond-Spitze

Über Puerto Rico geht die Sonne auf: vom "Ramsch"-Abgrund an die Bond-Spitze

Während die Fed die Leitzinsen nahe der Marke von null hält, wandern Investoren auf der Jagd nach zusätzlichen Renditen immer mehr Richtung Süden. Es scheint als würden sie in Puerto Rico fündig werden.

Puerto Rico, Karibik-Insel und US- Außenterritorium, ist im April mit seinen Bonds vom letzten auf den ersten Platz unter US-Kommunalanleihen geschossen. Zuvor hatte Gouverneur Alejandro Garcia Padilla Pläne zur Erhöhung der Einnahmen nach sieben Jahren mit Haushaltsdefiziten vorgelegt. Der 41-jährige, der seit Januar im Amt ist, hatte vorletzte Woche vorgeschlagen, die Mehrwertsteuer auf ein breiteres Fundament zu stellen und die Abgaben für Top-Verdiener anzuheben.

Obligationen aus Puerto Rico, die in den USA steuerfrei sind, brachten - nach einem letzten Platz im März - im April 2,4 Prozent ein. Sie konnten damit die Papiere aller 26 US-Staaten schlagen, deren Entwicklung von Standard & Poor’s beobachtet wird. Der US-Kommunalanleihe-Markt insgesamt brachte seinen Investoren im April rund ein Prozent, belegen Daten von Bank of America Merrill Lynch.

Seit Dezember sind die Anleihekurse von Puerto-Rico starken Schwankungen unterworfen. Die drei führenden Ratingagenturen hatten die Standard-Anleihen (General Obligations) soweit nach unten gestuft, dass sie nur noch eine Stufe über “Ramsch“- Niveau liegen. Sie begründeten ihren Schritt sowohl mit Lücken im Haushalt als auch mit Lücken bei den Renten.

An Board bleiben

Dennoch: Investoren, die an Bord bleiben, winken Gewinne. Das meint zumindest Scott Cottier, ein Vermögensverwalter bei OppenheimerFunds Inc. im Staat New York. “Falls ein Investor die potenzielle Volatilität aushält, die sich durch die Rating- Veränderungen und die Stimmungsschwankungen am Markt ergibt, dann wird er glücklich sein über die Extra-Rendite, die er mit Anleihen aus Puerto Rico einstreicht”, sagte Cottier.

Viele Investoren sind derzeit in der Tat auf der Jagd nach zusätzlicher Rendite. Schließlich hält die Federal Reserve die Leitzinsen nahe der Marke von null, um damit die Wirtschaft in den USA wieder anzukurbeln. Fed-Chef Ben S. Bernanke versucht, den US-Arbeitsmarkt mit den Konjunkturmaßnahmen weiter zu beleben - nachdem selbst nach fast vier Jahren Expansion immer noch Millionen von Amerikanern arbeitslos sind. Das wurde einmal mehr beim Fed-Zinsentscheid in der vergangenen Woche deutlich.

Ein Zeichen dafür, dass es Interesse an Bonds mit niedrigen Bonitätsnoten gibt, ist die Platzierung von Papieren im Volumen von 1,2 Milliarden Dollar durch die Iowa Finance Authority in der vergangenen Woche. Es war die größte “Ramsch“-Kommunalanleihen- Transaktion aller Zeiten in den USA.

Investoren verlangten zuletzt für Obligationen aus Puerto Rico mit einer Laufzeit bis Juli 2041 rund 2,5 Prozentpunkte Renditeaufschlag, verglichen mit erstklassig benoteten Anleihen. Das zeigt eine Analyse von Bloomberg. Der Spread war im Januar bis auf 2,85 Prozent angestiegen, nachdem Moody’s Investors Service die Note am 13. Dezember auf “Baa3” abgestuft hatte, das niedrigste Rating aus dem Qualitätsbereich “Investmentgrade”. S&P und Fitch folgten dem Schritt dann im März dieses Jahres.

“Es ist mit Sicherheit zu einer Stabilisierung gekommen. Und der Verkaufsdruck schein abgenommen zu haben”, erklärte Tom Spalding, der mit Kollegen rund 10 Mrd. Dollar an Kommunalanleihen bei Nuveen Investments Inc. verwaltet - darunter auch Papiere aus Puerto Rico.
Sollten die Pläne des Gouverneurs umgesetzt werden, rechnet die lokale Regierung damit, dass die Mehrwertsteuer- Einnahmen im kommenden Fiskaljahr auf 2,2 Milliarden Dollar ansteigen - nach zuletzt nur 1,2 Milliarden Dollar. Das erklärte Javier Ferrer, der Präsident der Government Development Bank for Puerto Rico, in einem Interview mit Bloomberg News. Zudem versucht die Regierung laut Ferrer, die Abhängigkeit von der Defizitfinanzierung zu verringern.

Für Fondsmanager Cottier ist klar: Wenn sich die Rendite- Spreads bei den Papieren aus Puerto Rico ausweiten, dann sind das Gelegenheiten zum Zukauf. Bonds aus “Puerto Rico auf diesen verbilligen Levels sind wirklich ein großartiger Wert”.

Das Online-Portal Bondcube vermittelt Anleihenhändler untereinander. Die deutsche Börse sieht darin ein lukratives Geschäftsmodell.
 

Anleihen

Die Deutsche Börse beteiligt sich an einem Dating-Portal für Anleihenhändler

Die Diskontairline Ryanair will eine Anleihe zur Finanzierung neuer Flugzeuge ausgeben.
#Ryanair
 

Anleihen

Ryanair nimmt Kurs auf die Börse: Anleihe zur Finanzierung neuer Jets

Deutschlands zweitgrößte Airline hat eine Anleihe aufgestockt, um die Schrumpfkur bezahlen zu können
#Air Berlin
 

Anleihen

Air Berlin holt sich 75 Millionen