Systemrisiko Fed-Geldpolitik

Systemrisiko Fed-Geldpolitik

"Die gegenwärtige Geldpolitik der Fed hat systemische Finanzrisiken und mögliche Strukturprobleme für Banken hervorgebracht", heißt es in dem am Freitag veröffentlichten Protokoll des Ausschusses.

Der Bericht der Sitzung vom 17. Mai wurde auf die Internetseite der Fed gestellt. Das Gremium besteht aus zwölf Vertretern aus der Bankenbranche. Es trifft sich vier Mal im Jahr. Die Wirksamkeit der Fed-Maßnahmen sei unklar, schrieben die Banker weiter. Zudem lockten die niedrigen Zinsen Investoren in riskantere Anlagen. Im Februar hatte sich das Komitee noch für eine Verlängerung des Anleihen-Ankaufprogramms ausgesprochen.

Die Fed hatte in der Finanzkrise die Zinsen nahe null gesenkt und Hunderte Milliarden Dollar in die Wirtschaft gepumpt. Die Zentralbank beschloss erst zu Jahresbeginn, monatlich Staatsanleihen und Immobilienpapiere im Wert von 85 Milliarden Dollar zu kaufen - und das so lange, bis die Arbeitslosigkeit auf etwa 6,5 Prozent gesunken ist.

Das Online-Portal Bondcube vermittelt Anleihenhändler untereinander. Die deutsche Börse sieht darin ein lukratives Geschäftsmodell.
 

Anleihen

Die Deutsche Börse beteiligt sich an einem Dating-Portal für Anleihenhändler

Die Diskontairline Ryanair will eine Anleihe zur Finanzierung neuer Flugzeuge ausgeben.
#Ryanair
 

Anleihen

Ryanair nimmt Kurs auf die Börse: Anleihe zur Finanzierung neuer Jets

Deutschlands zweitgrößte Airline hat eine Anleihe aufgestockt, um die Schrumpfkur bezahlen zu können
#Air Berlin
 

Anleihen

Air Berlin holt sich 75 Millionen