Spar-Anleihe zweifach überzeichnet

Spar-Anleihe zweifach überzeichnet

Zeichnungsfrist für 200 Millionen schwere Anleihe des Lebensmittelhändlers wurde gestern beendet - Emissionskurs beträgt 101,4 Prozent.

Die vom Lebensmittelhändler Spar aufgelegte 200-Mio.-Anleihe ist mehr als zweifach überzeichnet worden, gab die an der Emission beteiligte UniCredit Bank Austria AG am Donnerstag bekannt. Aufgrund der großen Nachfrage inländischer privater Investoren sei die Zeichnungsfrist am Mittwochvormittag, 19. September, vorzeitig geschlossen worden.

Die fünfjährige Anleihe ist mit einem Kupon von 3,5 Prozent ausgestattet, der Emissionskurs wurde mit 101,4 Prozent festgesetzt.

Das Orderbuch wies vor Schließung 88 Einzelorders institutioneller Investoren auf. Die Anleihe war praktisch nur im deutschsprachigen Raum gefragt: 86 Prozent der Bestellungen fielen auf Österreich, 8 Prozent auf Deutschland und 5 Prozent auf die Schweiz. 1 Prozent ging an andere Länder.

Das Gros der Order kam aus dem Bereich Retail (67 Prozent), der Rest aus dem Private Banking (12 Prozent), von Banken (8 Prozent), Fonds (8 Prozent) und Versicherungen (3 Prozent).

Das Online-Portal Bondcube vermittelt Anleihenhändler untereinander. Die deutsche Börse sieht darin ein lukratives Geschäftsmodell.
 

Anleihen

Die Deutsche Börse beteiligt sich an einem Dating-Portal für Anleihenhändler

Die Diskontairline Ryanair will eine Anleihe zur Finanzierung neuer Flugzeuge ausgeben.
#Ryanair
 

Anleihen

Ryanair nimmt Kurs auf die Börse: Anleihe zur Finanzierung neuer Jets

Deutschlands zweitgrößte Airline hat eine Anleihe aufgestockt, um die Schrumpfkur bezahlen zu können
#Air Berlin
 

Anleihen

Air Berlin holt sich 75 Millionen