Schuldenkrise? Von wegen... Investoren sagen Rally!

Schuldenkrise? Von wegen... Investoren sagen Rally!

Trotz des zum Ende der Amtszeit von Ministerpräsident Monti wieder höheren politischen Risikos – Ende April stehen in Italien Neuwahlen an – dürften italienische Bonds ihre Kursgewinne halten. Italienische Anleihen dürften bei Investoren auch weiterhin beliebter sein als spanische, da den ein spanischer Antrag auf ein Rettungspaket auch die Kurse italienischer Anleihen stützen würde.

“Monti hat einen positiven und stabilisierenden Effekt auf Italien, weil er die Sprache der Finanzmärkte spricht”, sagte Mario Spreafico, Chief Investment Officer bei Schroders Private Banking in Mailand. “Die Italiener wollen einen gewählten Ministerpräsidenten, und Herr Monti ist nicht gewählt worden. Wenn die Krise sich ein wenig beruhigt, denke ich, dass es nicht viel ausmachen wird, ob Monti das Land führt oder nicht.”

Politisches Vakuum

Umfragen signalisieren, dass bei der Wahl keine Partei die Mehrheit gewinnen wird. Das dürfte zu einer schwachen Koalition führen oder ein politisches Vakuum produzieren, das Neuwahlen nötig macht. Monti erklärte am 27. September, er werde zwar nicht antreten, sei jedoch bereit, eine nach den Wahlen entstehende Lücke zu füllen, wenn er gefragt würde.

Monti wurde im November ernannt, nachdem die letzte Regierung von Silvio Berlusconi gescheitert war. Die Renditen zehnjähriger italienischer Anleihen waren auf über sieben Prozent gestiegen. Monti stellte ein Kabinett aus Experten außerhalb der Politik zusammen und regiert Italien mit Unterstützung der drei größten politischen Parteien des Landes. Bei den Wahlen werden die drei Parteien gegeneinander antreten. Nach seinem Amtsantritt führte Monti, der zuvor als EU- Wettbewerbskommissar und Volkswirtschaftsprofessor tätig war, ein 20 Mrd. Euro umfassendes Sparprogramm ein, um das Haushaltsdefizit einzudämmen. Außerdem überarbeitete er das Rentensystem sowie das Arbeitsmarktrecht und kündigte Senkungen bei der Einkommenssteuer für Geringverdiener an, um die Last des Sparprogramms zu mildern.

Ab 2013 soll die Schuldenlast schrumpfen

Dieses Jahr peilt Italien ein Haushaltsdefizit von weniger als dem EU-Limit von drei Prozent an, nächstes Jahr sollen es sogar weniger als zwei Prozent werden. Ab nächstem Jahr soll auch die Schuldenlast schrumpfen. Im Gegensatz dazu wird Spanien in diesem Jahr ein Haushaltsdefizit aufweisen, das mehr als doppelt so hoch wie die EU-Defizitgrenze ist.
Das schlägt sich auch in den Anleihekursen nieder. Zehnjährige spanische Anleihen rentieren 75 Basispunkte höher als vergleichbare italienische Papiere, da Investoren bei den italienischen Bonds ein geringeres Risiko sehen. Am Freitag fiel die Rendite der zehnjährigen Italien-Bonds sogar wieder unter fünf Prozent – auf 4,98 Prozent.

Bei Italiens Bondauktion am Donnerstag stieg zudem die Nachfrage nach dreijährigen Anleihen. Die Tranche im Volumen von 3,75 Mrd. Euro war 1,67-fach überzeichnet, verglichen mit einer Überzeichnungsquote von 1,49 im September. Für dieses Jahr hat Italien bereits mehr als 80 Prozent seines Finanzierungsbedarfs für dieses Jahr gedeckt, zudem werden nächstes Jahr Anleihen für 40 Mrd. Euro weniger fällig als in diesem Jahr.

Das Online-Portal Bondcube vermittelt Anleihenhändler untereinander. Die deutsche Börse sieht darin ein lukratives Geschäftsmodell.
 

Anleihen

Die Deutsche Börse beteiligt sich an einem Dating-Portal für Anleihenhändler

Die Diskontairline Ryanair will eine Anleihe zur Finanzierung neuer Flugzeuge ausgeben.
#Ryanair
 

Anleihen

Ryanair nimmt Kurs auf die Börse: Anleihe zur Finanzierung neuer Jets

Deutschlands zweitgrößte Airline hat eine Anleihe aufgestockt, um die Schrumpfkur bezahlen zu können
#Air Berlin
 

Anleihen

Air Berlin holt sich 75 Millionen