Moody's droht USA mit Verlust der Bonitätsnote AAA

Moody's droht USA mit Verlust der Bonitätsnote AAA

Sollten die Verhandlungen über den Haushalt 2013 nicht zu einem Rückgang der Schuldenstandsquote führen, werde es wahrscheinlich zu diesem Schritt kommen, teilte Moody's am Dienstag mit.

"Wenn die Verhandlungen zu einer Politik führen, die mittelfristig zu einer Stabilisierung und dann einem Rückgang im Verhältnis der Staatsschulden zum Bruttoinlandsprodukt führt, dürfte das Rating bestätigt und der Ausblick wieder stabil sein", hieß es. "Wenn diese Verhandlungen aber nicht zu einer solchen Politik führen, dann würde Moody's wahrscheinlich das Rating senken, vermutlich auf Aa1."

Die konkurrierende Ratingagentur Standard & Poor's hatte der weltgrößten Volkswirtschaft bereits im vergangenen Jahr das AAA-Rating entzogen. Im selben Monat, dem August 2011, hatte Moody’s das Rating der USA auf die Liste für eine Überprüfung gesetzt, mit negativem Ausblick. Die USA hatten damals eine Entscheidung zu Ausgabenkürzungen vertagt und die Schuldenobergrenze nach einem monatelangen, politischen Tauziehen angehoben.

Aber die Investoren scherten sich wenig um die Herabstufung - die Treasuries legten eine Rally hin. Seitdem ist die Rendite der als Benchmark dienenden zehnjährigen Anleihe auf ein Rekordtief gefallen.

Die hohe Staatsverschuldung in den USA bremst nach Ansicht des deutschen Finanzministers Wolfgang Schäuble die globale Konjunktur. "Vor den Wahlen in den USA besteht eine große Unsicherheit über den künftigen Kurs der amerikanischen Politik bei der Bewältigung der viel zu hohen amerikanischen Staatsverschuldung", sagte Schäuble im Bundestag. "Daran muss man gelegentlich erinnern."

Die US-Wirtschaft werde im nächsten Jahr wohl in die Rezession abrutschen, wenn die Politiker und Präsident Barack Obama bei den festgefahrenen Verhandlungen über den Bundeshaushalt keinen Durchbruch erzielen und Steuererleichterungen aus der George W. Bush-Ära auslaufen, heißt es in einem Bericht des Congressional Budget Office vom 22. August.

Das Online-Portal Bondcube vermittelt Anleihenhändler untereinander. Die deutsche Börse sieht darin ein lukratives Geschäftsmodell.
 

Anleihen

Die Deutsche Börse beteiligt sich an einem Dating-Portal für Anleihenhändler

Die Diskontairline Ryanair will eine Anleihe zur Finanzierung neuer Flugzeuge ausgeben.
#Ryanair
 

Anleihen

Ryanair nimmt Kurs auf die Börse: Anleihe zur Finanzierung neuer Jets

Deutschlands zweitgrößte Airline hat eine Anleihe aufgestockt, um die Schrumpfkur bezahlen zu können
#Air Berlin
 

Anleihen

Air Berlin holt sich 75 Millionen