Mexiko wird Epizentrum für Bondausfälle

Mexiko wird Epizentrum für Bondausfälle

Mexiko wird immer mehr zum Epizentrum für Zahlungsausfälle bei Unternehmensanleihen in Lateinamerika. Gleichzeitig versucht die Regierung jedoch, das Land durch zahlreiche Reformen für ausländische Investoren attraktiver zu machen.

Bei Axtel, Maxcom Telecomunicaciones, Geo, Urbi Desarrollos Urbanos und Desarrolladora Homex gab es Ausfälle bei Anleihen im Volumen von 1,4 Milliarden Dollar in diesem Jahr. Das ist der höchste Wert seit 2009, als fünf mexikanische Firmen Zahlungen stoppten.

Die Ausfälle haben bei den Gläubigern von mexikanischen Ramsch-Anleihen in diesem Jahr bereits zu einem Verlust von 8,3 Prozent geführt. Das liegt bei mehr als dem Doppelten des Durchschnitts für Schwellenländer.

Schlechter Zeitpunkt

Die Rückschläge kommen ausgerechnet zu einer Zeit, in der Präsident Enrique Pena Nieto versucht, ausländische Investoren stärker in sein Land zu locken. So lockerte er zum Beispiel die staatlichen Zügel in der Öl-Industrie - was Standard & Poor’s veranlasste, eine Anhebung des “BBB“-Rating von Mexiko in Erwägung zu ziehen. Es handelt sich dabei um die zweitniedrigste Investment-Grade-Note.

Während die Ausfälle bei den drei Hausbauern Urbi, Homex und Geo mit einem Wandel in der staatlichen Immobilienpolitik erfolgte, gerieten Axtel und Maxcom in Bedrängnis, nachdem sie über Jahre mit America Movil SAB von Milliardär Carlos Slim um Kunden kämpfen mussten.

“Die Kern-Faktoren für Investments in mexikanische Firmen sollten weniger an den Erwartungen staatlicher Unterstützung hängen, sondern mehr basieren auf der Widerstandsfähigkeit des Unternehmens in Geschäftszyklen, der Krisenerfahrung des Managements sowie der Fähigkeit und dem Willen des Investors, durch das allgemeine Pleite-Regelwerk zu navigieren”, sagte Vermögensverwalter Robert Abad von Western Asset in Pasadena, Kalifornien. “Eine mangelnde Anerkennung einer dieser drei Kern-Faktoren wird mit Sicherheit in teurer Investment-Nachhilfe und einem Vertrauensverlust enden.”

Ein Sprecher des Finanzministeriums reagierte nicht auf eine Anfrage, inwiefern die Ausfälle das Image von Mexiko unter Investoren beschädigt haben.

Brasilien: Zahlungsausfall im Ausmaß von 45 Millionen Dollar

Laut Moody’s ist Brasilien das einzig andere Land in der Region, in der es in diesem Jahr zu einem Zahlungsausfall eines Unternehmens gekommen ist. Bei diesem Fall handele es sich um Papiere im Volumen von 45 Millionen Dollar, die einst von Banco BVA begeben worden seien.

S&P hatte am 12. März erklärt, dass die Note von Mexiko unter Umständen nach oben korrigiert wird. Die Ratingagentur verwies auf die Reformaussichten in dem Land, die das Wachstum der zweitgrößten Volkswirtschaft in Lateinamerika antreiben könnten.

Im April verabschiedete Mexiko ein Gesetz, mit welchem die Dominanz von nur einem Unternehmen in der Telekom-Branche begrenzt werden soll. Derzeit kommen die Sparten von America Movil SAB auf einen Anteil von über 70 Prozent bei Telefon- und Internet-Diensten.

“Mexiko ist eine gute Makro-Story, aber keine so gute Mikro-Story”, sagte Claudio Robertson, Chef für den Handel von Festverzinslichen bei Investment Placement Group, in einem Interview mit Bloomberg News. Alle diese Unternehmen seien einstmals “Lieblinge” gewesen.

Laut Robertson sind die Ausfälle eine Erinnerung dafür, dass Investoren sich bewusst sein sollten, dass die Konzentration von Investments in nur einer Branche von Mexiko bestimmte Risiken mit sich bringt. Es werde deutlich, warum sie ihre Anlagen breiter streuen sollten.

Das Online-Portal Bondcube vermittelt Anleihenhändler untereinander. Die deutsche Börse sieht darin ein lukratives Geschäftsmodell.
 

Anleihen

Die Deutsche Börse beteiligt sich an einem Dating-Portal für Anleihenhändler

Die Diskontairline Ryanair will eine Anleihe zur Finanzierung neuer Flugzeuge ausgeben.
#Ryanair
 

Anleihen

Ryanair nimmt Kurs auf die Börse: Anleihe zur Finanzierung neuer Jets

Deutschlands zweitgrößte Airline hat eine Anleihe aufgestockt, um die Schrumpfkur bezahlen zu können
#Air Berlin
 

Anleihen

Air Berlin holt sich 75 Millionen