Lotterie-Bonds sollen spanische Regionen retten

Lotterie-Bonds sollen spanische Regionen retten

Spanien plant Kreisen zufolge, zur Finanzierung von Hilfsaktionen für Regionalregierungen Anleihen über den staatlichen Lotteriebetreiber zu platzieren.

Die Emission ist Teil einer Finanzierung von 6 Mrd. Euro durch Sociedad Estatal Loterias & Apuestas del Estado, die auch einen Konsortialkredit aufnehmen will, berichten zwei informierte Personen. Die Zentralregierung in Madrid stellt einen Rettungsfonds von 18 Mrd. Euro für die Kommunalregierungen zusammen.

Mit den neuen Bonds solle der Kredit zumindest teilweise finanziert werden, heißt es weiter.

Katalonien, die größte Region des Landes, sowie Valencia und Andalusien gehören zu den halbautonomen Regierungen, die Hilfsgelder anstreben, da sie von den internationalen Kapitalmärkten ausgeschlossen sind. Gelder werden nur im Gegenzug gegen Haushaltskürzungen zur Verfügung gestellt, hat Wirtschaftsminister Luis de Guindos erklärt.

Ein Vertreter von Loterias in Madrid, der um Anonymität bat, erklärte, die Details der Finanzierung seien noch nicht geklärt.

Das Online-Portal Bondcube vermittelt Anleihenhändler untereinander. Die deutsche Börse sieht darin ein lukratives Geschäftsmodell.
 

Anleihen

Die Deutsche Börse beteiligt sich an einem Dating-Portal für Anleihenhändler

Die Diskontairline Ryanair will eine Anleihe zur Finanzierung neuer Flugzeuge ausgeben.
#Ryanair
 

Anleihen

Ryanair nimmt Kurs auf die Börse: Anleihe zur Finanzierung neuer Jets

Deutschlands zweitgrößte Airline hat eine Anleihe aufgestockt, um die Schrumpfkur bezahlen zu können
#Air Berlin
 

Anleihen

Air Berlin holt sich 75 Millionen