Italien – Anleihenmärkte pfeifen auf Berlusconi

Italien – Anleihenmärkte pfeifen auf Berlusconi

Investoren lassen sich nicht verunsichern und nutzen Rückzahlungen für neue Käufe. Italien muss zwischen August und Dezember 65 Mrd. Euro aufnehmen, schätzten Analysten von Citigroup Inc. am 1. August. Im selben Zeitraum werden Kuponzahlungen und Tilgungszahlungen von 67 Mrd. Euro fällig. Bislang hat der Markt über das Berlusconi-Drama hinweggesehen.

Die Zusatzrendite, die Investoren verlangen, wenn sie italienische Anleihen anstatt deutscher Bunds halten, ist seit dem Richterspruch vom 1. August um 20 Basispunkte auf 260 Basispunkte zurückgegangen.

“Die Marktreaktion auf die jüngsten Entwicklungen im Fall Berlusconi war bislang eher verhalten”, sagte Orlando Green, Rentenstratege bei Credit Agricole Corporate & Investment Bank in London. “Die meisten Peripherieländer, darunter Italien, haben gute Fortschritte bei ihrer Finanzierung gemacht. Italien sollte in der Lage sein, zu vernünftigen Kosten Geld aufzunehmen. Dennoch bereiten die politischen Entwicklungen weiterhin Sorgen.”

Angesichts von Anzeichen, dass in der bislang längsten Rezession in der Eurozone das Schlimmste vorüber sein könnte, erwarten Strategen von Citigroup, Credit Agricole, UniCredit und anderen, dass der sich aufhellende Finanzausblick die Anleihen von Italien und Spanien stützen wird.

70 Prozent des Finanzierungsbedarfs für 2013 gedeckt

Italien hat bislang rund 70 Prozent seines Finanzierungsbedarfs für dieses Jahr gedeckt. Spanien liegt bei 78 Prozent und muss zwischen August und Dezember noch 31 Mrd. Euro aufnehmen. Investoren werden Einnahmen von rund 21 Mrd. Euro aus Kuponzahlungen und Tilgungen erhalten; wenn diese in Anleihen reinvestiert werden, dann wird das helfen, die Renditen im Zaum zu halten.

“Wir hatten erwartet, dass sich wegen des zunehmenden politischen Drucks in den Märkten der Eurozone der Spread zwischen italienischen und deutschen Anleihen bis Jahresende leicht ausweiten wird, aber wir gehen nicht davon aus, dass die jüngsten Entwicklungen in Italien zu einer ausgewachsenen Krise führen werden”, sagte Nishay Patel, Anleihenstratege bei Citigroup in London.

Citigroup prognostizierte, dass sich der durchschnittliche Renditespread zwischen zehnjährigen Italien-Bonds und vergleichbaren deutschen Anleihen von 280 Basispunkten im dritten Quartal auf 300 Basispunkte in den letzten drei Monaten des Jahres ausweiten wird, um sich im kommenden Jahr wieder zu verringern. “Unter sonst gleichen Voraussetzungen werden die Mittelflüsse dazu beitragen, dass ein Anstieg der Kreditkosten im Rahmen bleiben wird”, so Patel.

Der Konjunkturausblick wird in den kommenden Monaten einer der wichtigsten Einflussfaktoren für die Nachfrage nach Italienbonds und anderen Peripherieanleihen sein, sagte Luca Cazzulani, Leitender Anleihenstratege bei UniCredit Global Research.

Wachstumsbesserung in Sicht?

Die europäische Wirtschaft, die sechs Quartale in Folge geschrumpft ist, stagnierte wahrscheinlich in den drei Monaten bis zum Juni und dürfte in diesem Quartal wieder ein Wachstum ausweisen. Das ergab eine Bloomberg-Umfrage unter Analysten am 11. Juli. Eine am Montag veröffentlichte Studie zeigt, dass der Dienstleistungssektor in der Eurozone im Juli weniger stark geschrumpft ist als zuvor erwartet, was darauf hindeutet, dass die Wirtschaft an Kraft gewinnt, um die Rezession hinter sich zu lassen. Die Industrieproduktion im Währungsraum ist im Juli schneller gewachsen als zuvor geschätzt, nach zwei Schrumpfungsjahren in Folge.

Die UniCredit aus Mailand prognostiziert, dass der Renditeunterschied zwischen italienischen und deutschen Anleihen mit Fälligkeit in zehn Jahren bis Ende 2013 auf 250 Basispunkte fallen wird.

“Die jüngsten Daten deuten darauf hin, dass wir vielleicht das Schlimmste überstanden haben und nun etwas Stabilität in der Wirtschaft einkehrt”, sagte Cazzulani. “Der italienische Finanzierungsausblick für den Rest das Jahres sieht positiv aus. Kurzfristig sehen wir Raum für eine Verengung des Spreads. Das größte Risiko liegt wahrscheinlich in einem Umfeld, in dem das Wachstum nicht Tritt fassen kann.”

Das Online-Portal Bondcube vermittelt Anleihenhändler untereinander. Die deutsche Börse sieht darin ein lukratives Geschäftsmodell.
 

Anleihen

Die Deutsche Börse beteiligt sich an einem Dating-Portal für Anleihenhändler

Die Diskontairline Ryanair will eine Anleihe zur Finanzierung neuer Flugzeuge ausgeben.
#Ryanair
 

Anleihen

Ryanair nimmt Kurs auf die Börse: Anleihe zur Finanzierung neuer Jets

Deutschlands zweitgrößte Airline hat eine Anleihe aufgestockt, um die Schrumpfkur bezahlen zu können
#Air Berlin
 

Anleihen

Air Berlin holt sich 75 Millionen