"Inflationäre Lösungsversuche über Jahre oder Jahrzehnte"

"Inflationäre Lösungsversuche über Jahre oder Jahrzehnte"

Die Renditekurven würden “sehr steil” ausfallen, schrieb der Pimco-Guru am Montag in einer Twitter-Kurznachricht. Diese Entwicklung dürfte “für eine sehr lange Zeit” anhalten, da eine “Reflation im Gange” sei. Die wiederum treibt gerade auch in dieser Woche den Goldpreis an.

Anleger sollten “höhere langfristige Zinsen” und “niedrige kurzfristige Zinsen” erwarten, erklärte der Pimco-Gründer.

Die Zinsstrukturkurven in den USA und Deutschland sind bereits steiler geworden. Der Renditeabstand zwischen zehn- und dreißigjährigen Treasuries ist am Montag auf 1,18 Prozentpunkte gestiegen, das ist der weiteste Spread seit Mai. Dreißigjährige Bonds reagieren wegen ihrer langen Laufzeit stärker auf die Inflationserwartungen als kurzlaufende Papiere.

Die Spanne zwischen Bundesanleihen mit zehn und 30 Jahren Laufzeit betrug am Montag 85 Basispunkte. Am 24. Juli hatte die Differenz mit 91 Basispunkten so hoch gelegen wie seit September 2011 nicht mehr.

Unter Reflation versteht man sehr expansive Maßnahmen der Geld- oder Haushaltspolitik, um die Wirtschaft zu beleben und eine Deflation zu vermeiden. Darunter fallen unter anderem Steuersenkungen, Änderungen der Geldmenge und niedrigere Leitzinsen.

EZB-Präsident Mario Draghi hatte am 6. September angekündigt, unter bestimmten Voraussetzungen unbegrenzt Staatsanleihen der Euro-Staaten aufzukaufen, um die teils ausufernden Finanzierungskosten einzudämmen. Zudem ist nach einem unerwartet schwachen Stellenaufbau in den USA im August die Erwartung gestiegen, dass die US-Notenbank weitere konjunkturstützende Maßnahmen einleiten wird.

In einem Interview mit Bloomberg Radio hatte Gross am 7. September gesagt, eine weitere Lockerung der Geldpolitik in den USA könnte “unbefristete” Käufe von Treasuries und Hypotheken beinhalten. Die US-Notenbank hat bereits in zwei Runden der quantitativen Lockerung Wertpapiere für insgesamt 2,3 Billionen Dollar in ihre Bilanz aufgenommen.
Damit dürfte das Ende der Fahnenstange aber noch nicht erreicht sein. In seinem monatlichen Investitionsausblick vom 31. Juli, der auf der Webseite von Pimco veröffentlicht wurde, hatte Gross gesagt, Anleger sollten “weiterhin inflationäre Lösungsversuche in nahezu allen Industriestaaten über die nächsten Jahre oder sogar Jahrzehnte hinweg” erwarten.

Anziehungskraft des Goldes

Der Goldpreis stieg heute den dritten Tag von vier, weil sich die Anleger zunehmend auf die Fed-Sitzung konzentrieren. Außerdem erwarten die Gold-Investoren ebenfalls mit Spannung den Entscheid des deutschen Bundesverfassungsgerichts zum ESM - und somit ob sich Deutschland am 500 Milliarden Euro schweren Rettungsprogramm beteilitgt oder nicht.

“immer mehr Menschen kaufen Gold, nur weil sie die Ereignisse der nächsten 48 Stunden vorwegnehmen", sagte Adam Klopfenstein von Archer Financial Services zu Bloomberg. "Der Markt preist QE3 ein und die Unsicherheit über den ESM hilft dem Goldpreis außerdem."

Gold verteuerte sich 70 Prozent von Ende Dezember 2008 bis Juni 2011, als die Fed den Leitzins auf ein Rekordtief senkte und 2,3 Billionen Dollar an US-Bonds kaufte (QE1 und QE2).

Das Online-Portal Bondcube vermittelt Anleihenhändler untereinander. Die deutsche Börse sieht darin ein lukratives Geschäftsmodell.
 

Anleihen

Die Deutsche Börse beteiligt sich an einem Dating-Portal für Anleihenhändler

Die Diskontairline Ryanair will eine Anleihe zur Finanzierung neuer Flugzeuge ausgeben.
#Ryanair
 

Anleihen

Ryanair nimmt Kurs auf die Börse: Anleihe zur Finanzierung neuer Jets

Deutschlands zweitgrößte Airline hat eine Anleihe aufgestockt, um die Schrumpfkur bezahlen zu können
#Air Berlin
 

Anleihen

Air Berlin holt sich 75 Millionen