EU-Kreise: Versicherung für Bond-Investoren als Spanien-Hilfe

EU-Kreise: Versicherung für Bond-Investoren als Spanien-Hilfe

Die Euro-Zone erwägt EU-Kreisen zufolge als finanzielle Hilfe für Spanien, Investoren bei Staatsanleihen des hoch verschuldeten Landes gegen Verlustrisiken zu versichern.

Damit würde Spanien weiterhin Zugang zum Kapitalmarkt behalten, wie es in den Kreisen am Donnerstag hieß. Zugleich würden auf diese Weise die Kosten für den europäischen Steuerzahler möglichst gering gehalten. Dieser Plan könnte den Euro-Rettungsfonds ESM nach Darstellung eines EU-Vertreters rund 50 Milliarden Euro für ein Jahr kosten. Spanien könnte mit diesem Modell seine Finanzierungswünsche decken und zugleich die Europäische Zentralbank in die Lage versetzen, am Sekundärmarkt spanische Staatsanleihen zu kaufen und damit deren Zinsen zu drücken.

Noch sei allerdings keine Entscheidung darüber gefallen, verlautete aus den Kreisen. Das könne noch einige Wochen dauern.

Das Online-Portal Bondcube vermittelt Anleihenhändler untereinander. Die deutsche Börse sieht darin ein lukratives Geschäftsmodell.
 

Anleihen

Die Deutsche Börse beteiligt sich an einem Dating-Portal für Anleihenhändler

Die Diskontairline Ryanair will eine Anleihe zur Finanzierung neuer Flugzeuge ausgeben.
#Ryanair
 

Anleihen

Ryanair nimmt Kurs auf die Börse: Anleihe zur Finanzierung neuer Jets

Deutschlands zweitgrößte Airline hat eine Anleihe aufgestockt, um die Schrumpfkur bezahlen zu können
#Air Berlin
 

Anleihen

Air Berlin holt sich 75 Millionen