Die Eurobonds-Diskussion ist wieder da...

Die Eurobonds-Diskussion ist wieder da...

Die EU-Kommission hat am Mittwoch einen Vorschlag für maßgebliche Reformen der Euro-Zone vorgelegt.

Kommissionspräsident Manuel Barroso erklärte, dass den 17 Euro-Ländern eine schnellere Integration zugestanden werden müsste als der aus insgesamt 27 Staaten bestehenden EU. Sonst wäre es nicht möglich, eine stärkere und stabilere Währungsgemeinschaft zu schaffen. "Die Euro-Zone muss zu einer schnelleren und tieferen Integration in der Lage sein als die gesamte EU", sagte Barroso bei Vorlage der fünfseitigen "Blaupause" für die Zukunft der Euro-Zone. Darin greift Barroso für die längerfristige Planung auch die Idee von Euro-Bonds wieder auf, die bei einem ersten Anlauf von Deutschland vehement abgelehnt worden waren.

Mit dem Vorschlag gemeinsamer Staatsanleihen von Euro-Ländern geht Barroso über bisherige Entwürfe von EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy hinaus. Auch fordert Barroso engagierter Mechanismen zur Durchsetzung von Strukturreformen in den einzelnen Ländern. Ansonsten liegt Barroso mit seinem Zukunftsplan weitgehend auf der Linie Van Rompuys, dessen Vorschläge schon im Oktober kamen und zum Teil umgesetzt werden.

Das Online-Portal Bondcube vermittelt Anleihenhändler untereinander. Die deutsche Börse sieht darin ein lukratives Geschäftsmodell.
 

Anleihen

Die Deutsche Börse beteiligt sich an einem Dating-Portal für Anleihenhändler

Die Diskontairline Ryanair will eine Anleihe zur Finanzierung neuer Flugzeuge ausgeben.
#Ryanair
 

Anleihen

Ryanair nimmt Kurs auf die Börse: Anleihe zur Finanzierung neuer Jets

Deutschlands zweitgrößte Airline hat eine Anleihe aufgestockt, um die Schrumpfkur bezahlen zu können
#Air Berlin
 

Anleihen

Air Berlin holt sich 75 Millionen