Beendet Mario Draghi die Rally?

Beendet Mario Draghi die Rally?

Der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) hat heute seine turnusmäßigen Beratungen über den Leitzins und den weiteren Kurs der Geldpolitik begonnen.

An den Finanzmärkten wird nicht mit einer Zinsänderung gerechnet. Damit dürfte der Schlüsselzins für die Geldversorgung der europäischen Banken unverändert bei 0,75 Prozent bleiben. EZB-Präsident Mario Draghi wird die Gründe für den Beschluss der sechs EZB-Direktoren und der Präsidenten der Notenbanken der 17 Euro-Ländern um 14.30 Uhr (MEZ) vor der Presse im Frankfurter Euro-Tower erläutern. Neue unkonventionelle Maßnahmen der Notenbank zur Stimulierung der Wirtschaft wird Draghi nach Einschätzung von Ökonomen dieses Mal nicht verkünden. Thema bei der Ratssitzung wird aber die nach dem Wahl-Patt in Italien neu aufgeflammte Furcht vor einer Rückkehr der Schuldenkrise sein.

Dies könnte jene Investoren enttäuschen, die hoffen, dass die Hüter des Euro sich dem von der US-Notenbank Federal Reserve angeführten geldpolitischen Geleitzug anschließen und die Märkte in den kommenden Monaten mit noch mehr billigem Geld fluten. Die Allianz etwa rechnet in diesem Jahr noch mit einer Zinssenkung Draghis, allerdings nicht bei der Ratssitzung im März. Sollte der Italiener wie von der Mehrheit der Ökonomen erwartet dieses Mal nicht liefern oder nicht noch mehr billiges Geld in Aussicht stellen, könnte die seit Tagen andauernde Rally an den Börsen zu Ende gehen. Ließe Draghi aber die Tür für weitere Zinssenkungen offen, würde er den Aktienmärkten noch mehr Rückenwind geben.

Am Mittag, nur eine dreiviertel Stunde vor der EZB, entscheidet die Bank von England. Deren noch bis zum Sommer amtiernder Gouverneur Mervyn King, dürfte den Leitzins bei 0,5 Prozent bestätigen. Ob er über neue Staatsanleihenkäufe versuchen wird, die darbende britische Wirtschaft noch mehr zu stimulieren, bleibt abzuwarten. Das Gros der Ökonomen glaubt nicht an einen solchen Schritt - vorerst.

Das Online-Portal Bondcube vermittelt Anleihenhändler untereinander. Die deutsche Börse sieht darin ein lukratives Geschäftsmodell.
 

Anleihen

Die Deutsche Börse beteiligt sich an einem Dating-Portal für Anleihenhändler

Die Diskontairline Ryanair will eine Anleihe zur Finanzierung neuer Flugzeuge ausgeben.
#Ryanair
 

Anleihen

Ryanair nimmt Kurs auf die Börse: Anleihe zur Finanzierung neuer Jets

Deutschlands zweitgrößte Airline hat eine Anleihe aufgestockt, um die Schrumpfkur bezahlen zu können
#Air Berlin
 

Anleihen

Air Berlin holt sich 75 Millionen