UEFA-Exekutive lobte Modus wegen "Wettbewerbsfähigkeit"

Die UEFA hatte das Feld für das Turnier um acht Teilnehmer aufgestockt

Die UEFA hatte das Feld für das Turnier um acht Teilnehmer aufgestockt

Das Exekutivkomitee der Europäischen Fußball-Union UEFA sieht sich in der Ausweitung der EM auf 24 Teams bestätigt. Das Gremium lobte das Format nach einer Sitzung am Samstag für seine "Wettbewerbsfähigkeit", hieß es einen Tag vor dem Finale zwischen Frankreich und Portugal in einer kurzen Mitteilung. Erstmals für dieses Turnier in Frankreich hatte die UEFA das Feld um acht Teilnehmer aufgestockt.

Tags zuvor hatte allerdings Turnierdirektor Giorgio Marchetti Verbesserungspotenzial an dem umstrittenen Modus eingeräumt, bei dem vier von sechs Gruppendritten die K.o.-Runde erreichen. "Das Problem dieses Formats ist, dass zwischen Gruppenphase und Achtelfinale eine Phase entsteht, in der man die drittplatzierten Teams einfügen muss", sagte Marchetti. "Aber man weiß vorher nicht, wer diese drittplatzierten Teams sind."

Fanmeile am Eiffelturm zählte 1,2 Mio. Besucher

EURO 2016

Frankreichs Organisatoren zufrieden mit EM-Ablauf

Noel Le Graet: "Wir haben gezeigt, dass Frankreich zurückkommt"

EURO 2016

Frankreichs Verbandschef Graet sieht noch Luft nach oben

Joachim Löw wird seinen bis 2018 laufenden Vertrag erfüllen

EURO 2016

Joachim Löw bleibt deutscher Teamchef