Portugal stellt die meisten Spieler im Team der EM

Vier Portugiesen stehen in der EM-Auswahl

Vier Portugiesen stehen in der EM-Auswahl

Europameister Portugal stellt die meisten Spieler im UEFA-Team der EM-Endrunde 2016 in Frankreich. Mit Tormann Rui Patricio, den Verteidigern Pepe und Raphael Guerreiro sowie Cristiano Ronaldo finden sich gleich vier Akteure in der Auswahl. Weltmeister Deutschland ist immerhin noch mit drei Spielern vertreten, Gastgeber Frankreich und Wales mit je zwei.

Antoine Griezmann als Spieler des Turniers und der vor allem zu Beginn stark aufspielende Dimitri Payet sind für die Grande Nation dabei. Vom deutschen Team wurden mit Joshua Kimmich und Jerome Boateng zwei Verteidiger sowie mit Toni Kroos ein Mittelfeldspieler ausgewählt. Die Nominierung der Waliser Aaron Ramsey und Joe Allen würdigt das starke Abschneiden der Briten. Portugals Renato Sanches, der als bester junger Spieler des Turniers ausgezeichnet wurde, fehlt hingegen.

"Wir sind davon überzeugt, dass die elf Auserwählten das Beste des Turniers repräsentieren", erklärte der ehemalige Manchester-United-Trainer Alex Ferguson, der Teil des 13-köpfigen Expertenteams war, welches die Elf des Turniers krönte. Neben der United-Ikone saßen u.a. Alain Giresse, David Moyes, Gareth Southgate oder Thomas Schaaf in dieser Kommission.

Fanmeile am Eiffelturm zählte 1,2 Mio. Besucher

EURO 2016

Frankreichs Organisatoren zufrieden mit EM-Ablauf

Noel Le Graet: "Wir haben gezeigt, dass Frankreich zurückkommt"

EURO 2016

Frankreichs Verbandschef Graet sieht noch Luft nach oben

Joachim Löw wird seinen bis 2018 laufenden Vertrag erfüllen

EURO 2016

Joachim Löw bleibt deutscher Teamchef