Hollande bejubelt Finaleinzug

Eine Etappe gibt es noch zu bestehen

Eine Etappe gibt es noch zu bestehen

Der französische Staatspräsident Francois Hollande zeigte sich am Freitag erfreut über den Einzug der französischen Fußball-Nationalmannschaft ins EM-Finale und mahnte zur Vorsicht. "Es gibt noch ein Finale, man darf nichts überstürzen, es gibt eine letzte Etappe", sagte Hollande am Rande seiner Ankunft zum NATO-Gipfel in Warschau.

"Das härteste kommt noch: Die Europameisterschaft zu gewinnen", fügte er hinzu. Die Organisatoren des Turniers bekamen vom Staatschef ein Lob. "Ich möchte die Stimmung würdigen, die dort herrscht", sagte Hollande. Sein Land habe überall seine Rolle gespielt, in der Organisation genauso wie am Spielfeld. Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel habe ihm noch am Donnerstagabend nach dem Halbfinal-Sieg von Frankreich über Deutschland (2:0) telefonisch gratuliert.

Fanmeile am Eiffelturm zählte 1,2 Mio. Besucher

EURO 2016

Frankreichs Organisatoren zufrieden mit EM-Ablauf

Noel Le Graet: "Wir haben gezeigt, dass Frankreich zurückkommt"

EURO 2016

Frankreichs Verbandschef Graet sieht noch Luft nach oben

Joachim Löw wird seinen bis 2018 laufenden Vertrag erfüllen

EURO 2016

Joachim Löw bleibt deutscher Teamchef