Hochzeitsschwierigkeiten bei Wales

Das überraschend starke Auftreten von Neuling Wales bei der Fußball-EM in Frankreich bringt gleich zwei Spieler des Teams in Hochzeitsschwierigkeiten. Mittelfeldspieler Joe Ledley wollte am Samstag in Ibiza eigentlich seine Verlobte Ruby May Ridgeway heiraten.

Verteidiger Chris Gunter wird damit voraussichtlich die Trauung seines Bruders Marc am Donnerstag im mexikanischen Cancun verpassen, er war dabei sogar als Trauzeuge vorgesehen. "Ich glaube, das wäre die erste Rede eines Trauzeugen via Skype", sagte Gunter vor einer Woche.

Die Hänseleien seines deutschen Vereinskollegen Toni Kroos sind für den walisischen Starstürmer Gareth Bale eine zusätzliche Motivation für das EM-Halbfinale gegen Portugal. "Ich erinnere mich, dass Toni Kroos vor dem Turnier gesagt hat, dass wir nur drei Spiele vor uns haben - also wäre es schön, ihn nun im Finale zu treffen", sagte Bale. Für den Angreifer vom Champions-League-Sieger Real Madrid kommt der sensationelle Lauf seiner Waliser beim EM-Debüt nicht überraschend. "Ich habe vollends dran geglaubt, dass wir etwas erreichen können, deshalb habe ich meinen Urlaub für den 11. Juli gebucht" - den Tag nach dem EM-Finale.

In einem Dorf wird unterdessen nach dem EM-Halbfinale zwischen Deutschland und Frankreich auf jeden Fall gefeiert. Unklar ist nur noch, auf welcher Seite der Straße. In Leidingen läuft die deutsch-französische Grenze durch den Ort, besser gesagt: mitten durch eine Dorfstraße. "Ich bin natürlich für Frankreich. Hier ist jeder für sein Land. Das ist doch normal", sagt die auf der französischen Seite lebende Gertrude Schulz. Ihr deutscher Nachbar Gerhard Wagner nickt. "Mal gewinnen wir, mal gewinnen sie." Einst war der im Saargau liegende Ort nicht getrennt: Die Grenze legte der Wiener Kongress 1815 auf dem Reißbrett fest.

Fanmeile am Eiffelturm zählte 1,2 Mio. Besucher

EURO 2016

Frankreichs Organisatoren zufrieden mit EM-Ablauf

Noel Le Graet: "Wir haben gezeigt, dass Frankreich zurückkommt"

EURO 2016

Frankreichs Verbandschef Graet sieht noch Luft nach oben

Joachim Löw wird seinen bis 2018 laufenden Vertrag erfüllen

EURO 2016

Joachim Löw bleibt deutscher Teamchef