Frankreich gegen Portugal in wichtigen Duellen siegreich

Kann Frankreich auch am Sonntag jubeln?

Kann Frankreich auch am Sonntag jubeln?

Die Bilanz im direkten Duell vor dem Finale der Fußball-Europameisterschaft am Sonntag in Saint-Denis zwischen Portugal und Frankreich spricht klar für den Gastgeber. Auf dem Weg zu Frankreichs bisherigen zwei EM-Titeln 1984 und 2000 wurde Portugal jeweils im Halbfinale besiegt. Auch im WM-Halbfinale 2006 setzten sich die Franzosen durch.

Die Endrunden-Duelle zwischen Portugal und Frankreich:

EM 1984 in Frankreich - Halbfinale, 3:2 n.V. für Frankreich (1:1,1:0)

Beim Heim-Turnier ist Frankreich der klare Favorit. In der Hitze von Marseille sorgt Jean-Francois Domergue per Freistoß (24.) für die Führung, Rui Jordao (74.) gleicht aus und schockt Frankreich in der Verlängerung (98.). An seinem 27. Geburtstag erzielt Domergue das 2:2 (114.). Nach 119 Minuten wird Michel Platini zum Helden. Der Kapitän verwertet aus kurzer Distanz eine Vorlage von Jean Tigana und startet seinen berühmten Jubellauf. Frankreich steht erstmals in einem EM-Finale und gewinnt dieses schließlich auch.

EM 2000 in Belgien/Niederlande - Halbfinale, 2:1 n.V. mit Golden Goal für Frankreich (1:1,0:1)

Der österreichische Referee Günter Benkö wird zu Portugals Buhmann. Wie schon 16 Jahre zuvor gibt es keine Entscheidung in der regulären Spielzeit. Nachdem es durch Tore von Nuno Gomes (19.) und Thierry Henry (51.) in die Verlängerung geht, gibt Benkö einen umstrittenen Elfer für Frankreich nach einem Hands von Abel Xavier. Zinedine Zidane versenkt den Elfmeter sicher (117.) - das Finale ist dank Golden Goal perfekt. Nach dem Schlusspfiff folgen tätliche Angriffe der Portugiesen auf Benkö. Frankreich gewinnt Tage später das Endspiel gegen Italien ebenfalls per Golden Goal.

WM 2006 in Deutschland - Halbfinale, 1:0 für Frankreich (1:0)

Wieder zerstört Zinedine Zidane alle Finalträume der Portugiesen. Ricardo Carvalho, auch bei dieser EM in Frankreich noch im Kader, bringt Thierry Henry zu Fall, wie sechs Jahre zuvor zeigt Zidane vom Elfmeterpunkt (33.) keine Nerven. Aufseiten der Iberer stürmt Cristiano Ronaldo. Kurz vor Schluss eines von Taktik geprägten Spiels patzt Frankreichs Torhüter Fabien Barthez nach einem Freistoß des damals 21-Jährigen, doch Luis Figo vergibt aus kurzer Distanz.

Länderspielbilanz Portugal - Frankreich insgesamt: 24 Spiele: 5 Siege Portugal - 1 Unentschieden - 18 Siege Frankreich (28:49 Tore)

Fanmeile am Eiffelturm zählte 1,2 Mio. Besucher

EURO 2016

Frankreichs Organisatoren zufrieden mit EM-Ablauf

Noel Le Graet: "Wir haben gezeigt, dass Frankreich zurückkommt"

EURO 2016

Frankreichs Verbandschef Graet sieht noch Luft nach oben

Joachim Löw wird seinen bis 2018 laufenden Vertrag erfüllen

EURO 2016

Joachim Löw bleibt deutscher Teamchef