Deutsche und Italiener begegneten einander auf dem Rollfeld

26 Stunden vor dem EM-Viertelfinale sind sich die Nationalmannschaften Deutschlands und Italiens schon auf dem Rollfeld des Flughafens von Bordeaux begegnet. Die Sondermaschinen beider Fußball-Teams parkten am Freitagabend ganz nah beieinander. Spieler und Betreuer stiegen in Sichtweite in ihre jeweiligen Busse, die sie zur Pressekonferenz und Platzbegehung ins Nouveau Stade de Bordeaux brachten.

"Wir sehen sie morgen wieder", twitterte der italienische Verband zu einem Foto von der Begegnung mit dem Weltmeister.

Fanmeile am Eiffelturm zählte 1,2 Mio. Besucher

EURO 2016

Frankreichs Organisatoren zufrieden mit EM-Ablauf

Noel Le Graet: "Wir haben gezeigt, dass Frankreich zurückkommt"

EURO 2016

Frankreichs Verbandschef Graet sieht noch Luft nach oben

Joachim Löw wird seinen bis 2018 laufenden Vertrag erfüllen

EURO 2016

Joachim Löw bleibt deutscher Teamchef