Symbiose aus Medizin und Wirtschaft

Einen Einblick in die Welt von Parkemed, Patenten und Viagra gewährte Pfizer-Österreich-Chef Robin Rumler angehenden Maturanten der HAK in Wr. Neudorf.

„Wir setzen jährlich 73 Milliarden US-Dollar in Medikamenten um, was dem Wert von 400 Jumbojets entspricht“, erklärte Rumler, der selbst aufgrund eines Ausbildungsstopps seine geplante Facharztausbildung aufgab und bei Johnson & Johnson anheuerte. Der Pharmabranche blieb er treu, weil er medizinische Aspekte mit wirtschaftlichen verbinden konnte. „Die Freude an der Arbeit ist mir immer das Wichtigste gewesen“, sagt der CEO. Er empfiehlt als Grundvoraussetzung, eine solide Ausbildung zu absolvieren.

Tipp: „Seien Sie offen für alles, und vermitteln Sie Lernwilligkeit sowie Engagement.“
Robin Rumler, Pfizer

Im Zuge der #MusicMondays bringt Bieber heute zweite Single auf den (Internet)Markt.
#allthatmatters #MusicMondays #10weeks #heartbreaker #justinbieber @justinbieber @bieberfever #10weeks
 

Internet

All That Matters: Justin Bieber setzt Marketing-Feldzug fort

Verbesserung bei Wlan und im Mobilfunknetz.
 

Mobile

App im Test: Internet-Anbindung von Android-Handys verbessern

Österreichs größte Designfirma Kiska auf dem Sprung in die USA und nach China.
 

Trio des Jahres

1. Platz Dienstleistung 2012: Kiska