Kremser Schülerin begleitet WKÖ-Präsident Christoph Leitl zu sämtlichen Meetings

Bericht des Cheftags mit WKO-Präsidenten Dr. Christoph Leitl am 6. Mai 2010

Als Schülerin der Höheren Lehranstalt für Tourismus, kurz HLF, in Krems befinde mich gerade im Endspurt und bin äußerst froh an der Ausschreibung von FORMAT teilgenommen zu haben und bin dankbar, dass mir diese Chance ermöglicht wurde. Am 6. Mai 2010 durfte ich einen ganzen Tag Herrn Dr. Christoph Leitl begleiten. Früh morgens um 8:45 Uhr traf ich Frau Mag. Stephanie Wanker eine seiner drei Assistenten. Sie zeigte mir die komplette 10. Etage auf welcher insgesamt sieben Sekretärinnen, zwei Chefsekretärinnen und drei Assistenten für Herrn Leitl arbeiten.

Um 9:00 Uhr durfte ich dann Herrn Leitl zum ersten Mal kennen lernen. Und war sofort bei seinem ersten Meeting für diesen Tag dabei. Es war ein Frühstück mit dem Chefredakteur des Wirtschaftsblatts.

Um 9:40 Uhr durfte ich dann an einer Vorbesprechung für ein WU-Seminar in Kooperation mit der WKO teilnehmen. Hier lernte ich Persönlichkeiten wie Univ.-Prof. Dr. Reinhard Moser, Mag. Jürgen Schreder, Mag. Martin Meischl, Dr. Michael Scherz, Dr. Robert Punkenhofer, Mag. Konstantin Bekos, Mag. Franz Ernstbrunner, Mag. Marion Tschernutter und Dr. Norbert Anton kennen.

Um 10:00 Uhr fand dann die Kick-Off Veranstaltung für das WU-Seminar statt. Hier konnte ich einige interessante Gedanken von Herrn Dr. Leitl auffangen. Er nahm Stellung zu aktuellen Themen wie die Griechenlandkrise oder der Wichtigkeit des Exports für Österreich.

Um 11:00 Uhr hatte ich die nächste interessante Begegnung mit dem georgischen Botschafter. Das ganze Meeting über, welches in englischer Sprache stattfand, durfte ich der kleinen Runde beiwohnen. In Zukunft soll Österreich mehr mit Georgien kooperieren. Georgien ist gerade in der Entwicklungsphase. Anschließend hatte Herr Leitl auch schon wieder die nächste Besprechung in welcher es um eine Werkstoffdatenbank für Designer ging.

Um 12:00 Uhr hörte ich wieder bei der Kick-Off Veranstaltung des WU-Seminars zu und hatte dann kurz die Möglichkeit in der Kantine kostenlos essen zu gehen.

Um 13:00 Uhr gab es dann auch schon wieder den nächsten spannenden Punkt. Ich lernte Herrn Finanzminister und Vizekanzler Josef Pröll kennen und durfte am ersten Unternehmerinnnenkongress teilnehmen.

Der letzte Termin für diesen Tag war die Generalversammlung des WIFO. Um ins WIFO zu gelangen durfte ich exklusiv mit Herrn Leitl und einem seiner Assistenten mit seinem eigenen Chauffeur mitfahren. Eine Stunde lang bekam ich einen hautnahen Einblick. Und lernte sogar Prof. Dr. Karl Aiginger, Leiter des WIFO, kennen.

Meine Bilanz aus diesem einzigartigen Tag ist einfach positiv. Ich konnte hautnah den Tag von Herrn Leitl miterleben, viele Fragen stellen und bin einfach nur begeistert. Vor allem eins hat sich heraus kristallisiert Herr Dr. Leitl hat einen dichten Zeitplan, muss ständig informiert sein und die Fähigkeit besitzen ständig zwischen den Sprachen zu wechseln. Er muss diplomatisch sein, aber auch resolut durchgreifen können. Und dieser ganze dichte Zeitplan wäre ohne die Unterstützung all seiner Assistenten und Sekretärinnen nicht möglich.

Für mich hat dieser Tag noch mehr gezeigt, nämlich dass meine Zukunft im Wirtschaftswesen Österreichs verankert sein wird. Ich habe einen tiefen Einblick gewonnen und diesen werde ich sicherlich zu meinen Gunsten nutzen.

Ich möchte mit dem Schlusssatz enden: „We all can learn from each other!“. Dieser Satz welchen Herr Dr. Leitl, ein so wichtiger Mann, sagte, werde ich mir sehr zu Herzen nehmen.

Im Zuge der #MusicMondays bringt Bieber heute zweite Single auf den (Internet)Markt.
#allthatmatters #MusicMondays #10weeks #heartbreaker #justinbieber @justinbieber @bieberfever #10weeks
 

Internet

All That Matters: Justin Bieber setzt Marketing-Feldzug fort

Verbesserung bei Wlan und im Mobilfunknetz.
 

Mobile

App im Test: Internet-Anbindung von Android-Handys verbessern

Österreichs größte Designfirma Kiska auf dem Sprung in die USA und nach China.
 

Trio des Jahres

1. Platz Dienstleistung 2012: Kiska