Horst Ebhardt (Wolf Theiss) im Interview: Schüler der Schumpeter-HAK als Reporter

Horst Ebhardt, Managing Partner der Wirtschaftskanzlei Wolf Theiss, besuchte für die FORMAT-Aktion „Schule macht Wirtschaft“ Maturaschüler der Schumpeter-HAK in Wien-Hietzing.

Ohne Umschweife ging Horst Ebhardt, Managing Partner der Wirtschaftskanzlei Wolf Theiss, in seiner Unterrichtsstunde bei den Maturaschülern der Schumpeter-HAK in Wien in medias res: Er forderte sie auf, ihm einfach Fragen über seinen Beruf als Wirtschaftsanwalt sowie die Aufgaben und Anforderungen in einer Wirtschaftskanzlei zu stellen. Damit schlüpften die angehenden Maturanten auch gleich in die Rolle von FORMAT-Reportern. Lesen Sie hier das Interview, das sie mit dem Topjuristen und Manager geführt haben:

FORMAT: Welche Ausbildungen haben Sie gemacht?

Ebhardt: Eigentlich wollte ich Literatur studieren, dachte aber, dass ich vorher lieber einen Brotberuf erlernen sollte. Daher habe ich in Graz Rechtswissenschaften zu studieren begonnen, was mir bald viel Spaß machte. Nach meinem Doktorat hängte ich in London ein postgraduales Studium an.

FORMAT: Warum?

Ebhardt: Neben dem Erwerb von juristischem Fachwissen lernte ich fast perfekt Englisch sprechen. Das war das optimale Rüstzeug für eine internationale Anwaltskarriere. Nebenbei gesagt ist Englisch Pflichtsprache für fast alle Berufe.

FORMAT: Werden nur Juristen bei Wolf Theiss eingestellt, oder gibt es für HAK-Absolventen auch Möglichkeiten?

Ebhardt: Wir sind eine Wirtschaftskanzlei mit mehr als 600 Mitarbeitern. Die Hälfte davon sind keine Juristen. Wir brauchen Mitarbeiter für das Marketing, im Personal- oder Rechnungswesen, für EDV-Aufgaben und natürlich für administrative Tätigkeiten. Also ja.

FORMAT: Was erwarten Sie von Bewerbern?

Ebhardt: Es gibt kein Patentrezept. In erster Linie braucht man natürlich ein solides Wissen für den Bereich, in dem man sich bewirbt. Wir bei Wolf Theiss wollen individuelle, starke, dynamische Persönlichkeiten, die ehrgeizig sind und Dinge aktiv verändern wollen.

FORMAT: Persönlichkeit zählt für Sie mehr als Wissen?

Ebhardt: Ja – vorausgesetzt, man hat profunde Kenntnisse. Dann ist ein ehrliches, offenes Auftreten ein großes Plus.

FORMAT: Wie bewältigen Sie die Arbeit als Manager?

Ebhardt: Es war eine schwierige Herausforderung, als Anwalt Managementfunktionen zu erfüllen. Ich sehe mich als Klammer für alle Einheiten in der Kanzlei, die alles zusammenhält. Ohne ein tolles Team könnte ich dies aber nicht.

FORMAT: Was ist für den Job als Manager wichtig?

Ebhardt: Ein wichtiger Part des Jobs ist es, gute Mitarbeiter zu finden, die wissen, was sie tun, und darauf vertrauen zu können, dass sie es auch tun. Ich bin kein hierarchischer Geschäftsführer, der Aufgaben diktiert. Meine Aufgabe ist es, Entwicklungen früh zu erkennen und den Markt zu verstehen. Konkret heißt das: permanente Kommunikation.

FORMAT: Was ist generell noch von Bedeutung?

Ebhardt: Allgemein beantwortet muss ein Geschäftsführer einfach wissen, was in seinem Unternehmen wie läuft.

FORMAT: Wie viele Stunden pro Woche arbeiten Sie?

Ebhardt: Ich arbeite rund 60 bis 70 Stunden wöchentlich. Mein Job macht mir aber großen Spaß, und daher empfinde ich das als großes Glück!

Dokumentation: Dina Elmani

Zur Person: Horst Ebhardt, Wolf Theiss
Horst Ebhardt ist seit 2008 Managing Partner der internationalen Wirtschaftskanzlei Wolf Theiss. Er kam 1997 als Partner zu Wolf Theiss und war schwerpunktmäßig in der Beratung für Gesellschaftsrecht, M&A sowie Private Equity tätig. Er ist in Österreich und der Tschechischen Republik als Anwalt zugelassen.

Im Zuge der #MusicMondays bringt Bieber heute zweite Single auf den (Internet)Markt.
#allthatmatters #MusicMondays #10weeks #heartbreaker #justinbieber @justinbieber @bieberfever #10weeks
 

Internet

All That Matters: Justin Bieber setzt Marketing-Feldzug fort

Verbesserung bei Wlan und im Mobilfunknetz.
 

Mobile

App im Test: Internet-Anbindung von Android-Handys verbessern

Österreichs größte Designfirma Kiska auf dem Sprung in die USA und nach China.
 

Trio des Jahres

1. Platz Dienstleistung 2012: Kiska