24 Stunden am Ball mit Wien Energie

Rapid gegen LASK war das sportliche Highlight bei Sascha Springers Cheftag bei Wien Energie. „Gemeinsam mit Geschäftsführer Robert Grüneis durfte ich das Spiel live im Stadion verfolgen“, erzählt der Schüler der Business Academy Donaustadt. Wien Energie ist nämlich ein Sponsor von Rapid.

Der nächste Tag begann in der Zentrale der Wien Energie mit einer Geschäftsführersitzung, in der Springer in die Komplexität der Energiewirtschaft eingeführt wurde. Nach einem Meeting im Rathaus mit der Stadtbaurätin Wiens und einer Besprechung mit dem Chefcontroller des Unternehmens stand nach dem Mittagessen ein Termin mit dem Pressesprecher und der Werbeleiterin auf dem Programm. „Ich erfuhr, wie wichtig es für Energieunternehmen ist, Kampagnen und Events zu organisieren, um die Aufmerksamkeit von potenziellen Kunden zu gewinnen“, so Springer. In der Gasversorgungsstelle „Kernzone Simmering“ angekommen, bekam er von Grüneis die Problematik des Alterns von Anlagen erläutert und wie wichtig die Wahl des bestmöglichen Investitionszeitpunkts ist. „Ich war beeindruckt von der Schaltzentrale und erfuhr, wie die Gasversorgung Wiens gewährleistet wird“, erinnert sich der Schüler, der hautnah erlebte, „welche Aufgaben ein Manager hat und wie schwierig es ist, ein Unternehmen zu führen.“ Grüneis dazu: „Als Führungskraft muss man zuhören und sich zurücklehnen können.“

Wichtig sei es daher, die Kompetenzen der Mitarbeiter anzuerkennen und darauf zu vertrauen, dass diese ihren Job nach bestem Wissen erledigen. „Es ist nicht Aufgabe eines Managers, alles zu können und alles zu sein“, so Grüneis, der 2008 zum Geschäftsführer der Wien Energie bestellt wurde. Er sieht daher seine Hauptaufgabe darin, die idealen Rahmenbedingungen zu schaffen, damit sein Team effizient zusammenarbeiten kann – wie der Trainer einer Fußballmannschaft.

Tipp: „Hören Sie auf Ihr Bauchgefühl; das zählt zu den wesentlichen Dingen des Lebens.“
Robert Grüneis, Wien Energie

Im Zuge der #MusicMondays bringt Bieber heute zweite Single auf den (Internet)Markt.
#allthatmatters #MusicMondays #10weeks #heartbreaker #justinbieber @justinbieber @bieberfever #10weeks
 

Internet

All That Matters: Justin Bieber setzt Marketing-Feldzug fort

Verbesserung bei Wlan und im Mobilfunknetz.
 

Mobile

App im Test: Internet-Anbindung von Android-Handys verbessern

Österreichs größte Designfirma Kiska auf dem Sprung in die USA und nach China.
 

Trio des Jahres

1. Platz Dienstleistung 2012: Kiska