Beim ersten Hahnenschrei: Österreich wollen früher am Morgen mit der Arbeit loslegen

Die Österreicher würden nicht nur liebend gerne im Ausland arbeiten, sie wollen auch morgens früher loslegen.

Von Martina Forsthuber

Dem Klischee vom schwerfälligen, unbeweglichen und verschlafenen Alpenrepublikaner ist durch das Ergebnis jüngster Umfragen endgültig der Boden entzogen worden. Fast die Hälfte der österreichischen Beschäftigten würde ihren Arbeitstag lieber schon ­früher beginnen. Weit mehr als die Hälfte der Befragten stellt jedoch nicht nur ihre
Flexibilität beim Arbeitsbeginn unter Beweis, sondern zeigt auch eine erhöhte Mobilität:
68 Prozent der Österreicher würden gerne im Ausland tätig werden, 22 Prozent sind bereits Expats und möchten diese Erfahrung wiederholen. Hingegen haben 29 Prozent schlichtweg kein Interesse an einem Auslandsjob, 23 Prozent der befragten Deutschen und ein Fünftel der Schweizer sind ihrer Meinung. Die Mehrzahl der Österreicher sieht aber – laut Umfrage – einen Auslandsaufenthalt als echten Wettbewerbsvorteil.

Avaaz sammelt nicht nur online Millionen von Unterschriften, sondern begleitet seine Kampagnen oft mit öffentlichen Aktionen. In vielen Fällen, gerade bei globalen Anliegen, ist das von Erfolg gekrönt.
 

trend

Avaaz – Politik und Konzerne im Visier

 

trend

Berufsunfähigkeitsversicherungen – Prämienübersicht und Vergleich

Die Reichsten aller Kontinente

trend

Die Reichsten aller Kontinente