Diskussion: Wie kann Österreich zu einem modernen Staat umgebaut werden?

Wie kann Österreich zu einem modernen und effizienten Staat umgebaut werden? Darüber diskutierten am Donnerstag, 11. März 2010 folgende Teilnehmer in der Lounge der Wirtschaftskammer Wien:
Dr. Roland Falb
Geschäftsführer und Partner Roland Berger Strategy Consultants
Univ. Prof. DDr Heinz Mayer
Institut für Staats- und Verwaltungsrecht der Universitt Wien
DI Herbert Paierl
Präsident des Management Club Österreich
Dr. Eduard Pesendorfer
Landesamtsdirektor Land Oberösterreich
Mag. Karin Holzer
Leiterin der Abteilung Public Management im Bundeskanzleramt
Mag. Maria Vassilakou
Stellvertretende Bundessprecherin, Gemeindertin und Klubobfrau der Wiener Grünen

Wirtschaftskrise rüttelt Land wach
Österreich kann das Verwaltungs-Vorzeigeland Zentraleuropas werden. Nichtsdestotrotz schilderten die Diskutanten die enormen Interessenskonflikte von Kommunal- bis Bundesebene. Dass sich die Österreicher "enorm viel gefallen lassen" und die Politik nicht zum effektiven und effizienten Handeln auffordern, meinte Verfassungsexperte Heinz Mayer und erntete Zustimmung bei den anderen Podiumsteilnehmern. Einig waren sich die Diskutanten auch, dass die Wirtschaftskrise das Land wachrüttelt und fehlende Steuereinnahmen zur kritischen Betrachtung von ineffizienten Strukturen führen muss. Mangelndes Verantwortungsbewusstsein (lt. DI Paierl) und schlechte Zielvereinbarungen (Dr. Pesendorfer) sind die Probleme des Landes. Maria Vassilakou sieht diese Probleme mit einer neuen Politikergeneration gelöst, die nicht mehr den Versorgungsgedanken in den Mittelpunkt stellt, sondern nachhaltige Entscheidungen trifft, um ein modernes und effizientes Österreich zu schaffen.

Einladung zur Diskussionsteilnahme
Staatsmanagement 2.0 ist Teil einer Veranstaltungsreihe des Uni Management Club Wien, um die öffentliche Diskussion für ein modernes und effizientes Österreich voranzutreiben. Der Höhepunkt dieser Eventserie ist die Zukunftskonferenz win2 im Schloss Esterhazy in Eisenstadt (30. April bis 2. Mai). Young Professionals und Studierende sind herzlich eingeladen, sich unter www.winquadrat.at zu bewerben und mit bekannten Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur über die Zukunft zu diskutieren.

Nähere Informationen finden Sie unter:
Fotos Staatsmanagement 2.0:
http://wien.unimc.at/Staatsmanagement2.0/Fotos/Staatsmanagement2.0_Fotos.zip

Informationen zur Zukunftskonferenz win2:
www.winquadrat.at

Hintergründe zum Uni Managment Club:
wien.unimc.at

FORMAT sucht die besten Ideen für den Klimaschutz. Projekte können noch bis 17. August eingereicht werden.
 

Österreich

Klimaschutzpreis: FORMAT sucht die besten Ideen für den Klimaschutz

Video
bankdirekt & FORMAT-Börsenspiel endet mit gelungenem Event im Hotel Mariott in Wien
 

Veranstaltungen mit FORMAT

Glückliche Gewinner

Die Sieger stehen fest
 

Veranstaltungen mit FORMAT

Österreichischer Klimaschutzpreis 2011