Karriere-Tipps: Selbstreflexion hilft

Gehen Sie an die Problematik heran wie ein guter Coach und erforschen Sie, welche Bedürfnisse wirklich wichtig sind.

1. Alles zugleich geht nicht

Interessen, Ambitionen, Wünsche sollte man sortieren, abwägen und gewichten – unter dem Gesichtspunkt, wie sie zusammenpassen und lebbar sind. Dazu gehört auch, manche Wünsche einzuschränken oder aufzuschieben.

2. Aufmerksam bleiben

Damit die Beziehung nicht unter der Fixierung auf die Karriere Schaden nimmt, müssen Partner sich selbst zur Aufmerksamkeit anhalten, erkennen was sie in der Beziehung möchten und was die Wünsche des anderen sind. Wichtig dabei: Füreinander ungestörte Zeit nehmen.

3. Beziehungs-Business-Plan

Betrachten Sie die Partnerschaft als eigenes Unternehmen und entwickeln Sie dafür gemeinsam einen „Business Plan“. Was jeder für sich und beide miteinander wollen, wird sonst kaum gemeinsam richtig durchdacht, besprochen und vereinbart.

4. Prioritäten bewerten

Sich verständigen, welche Lebensbereiche und Werte wichtig sind: Beruf, Kinder, Familie, Wohnen, Geld, Status, Prestige, Sexualität, Treue, Genuss, Sport, Hobbys, Freunde, etc. Bewertet jeder Partner diese Bereiche auf einer Skala, wird klar, wo Bedürfnisse ähnlich sind und wo sie abweichen.

Sparen ist out, Geld ausgeben ist angesagt. Wer schlau ist, investiert auch in die eigene Karriere.
 

Karriere

Investieren statt sparen: 5 Tipps, die persönliche Rendite bringen

Die Angebote für Mietbüros, die alle Stückeln spielen, werden immer größer. Eine FORMAT-Übersicht: Was sie können, was sie kosten, wo sie zu finden sind.
 

Erfolg

"Co-Worken" ist in – Eine Übersicht über die besten Mietbüros

 

Erfolg

Co-Working-Spaces – alle Details