Job per Mausklick

Die virtuelle Stellenbewerbung hat ihre Tücken. Format gibt Tipps, wie Sie diese sicher umschiffen.

Wenn man mit dem Internet und dem Computer ein wenig vertraut ist, stellen Online-Bewerbungen keine große Hürde dar. Jobbewerber ersparen sich durch die elektronische Bewerbung nicht nur Zeit, sondern auch Kosten für Bewerbungsmappen, Papier und Porto.

Trotzdem gibt es wie bei der klassischen Bewerbung mögliche Fallen, die es zu beachten gilt.
Oliver Sonnleithner, Geschäftsführer der Karriereplattform karriere.at, warnt: "Es steht zwar für Schnelligkeit, aber trotzdem haben auch Onlinebewerbungen nur Erfolg, wenn sie mit der gleichen Sorgfalt erstellen werden wie die klassische Variante." Besonders tückisch ist dabei die Verwendung des mittlerweile zwar alltäglichen, trotzdem sehr saloppen Umgangstons in Mails, der aber in einem seriösen Anschreiben nichts verloren hat. Um von den eigenen Qualitäten zu überzeugen, ist auf jeden Fall ein Mindestmaß an schriftlicher Etikette Pflicht. Schließlich stellt die Bewerbung gleichzeitig eine Arbeitsprobe dar, die auf den versierten Umgang mit dem Computer und auf den persönlichen Arbeitsstil schließen lässt.

Neben der Versendung als E-Mail-Bewerbung gibt es auf immer mehr Unternehmenswebseiten auch Onlineformulare inklusive Uploadfunktion für persönliche Dokumente. Hier empfiehlt sich gescannte Zeugnisse oder Empfehlungsschreiben in das PDF-Format umzuwandeln, um sicherzugehen, dass das Layout nicht durch Verrutschen unansehlich wird.

Eingabemasken findet man aber nicht nur auf Firmenseiten. "Auf Karriereportalen wie www.karriere.at bieten Onlineformulare die Möglichkeit, anonym, mit einem geschützten Passwort und kostenfrei die persönliche Stellenanzeige oder den Lebenslauf zu erstellen", erklärt Sonnleithner. Registrierte Firmen können sich dann in der Bewerberdatenbank die Jobkandidaten ansehen und bei Interesse über das Portal direkt mit den potenziellen Mitarbeitern in Kontakt treten. Das vereinfacht die Stellensuche nicht nur für die Firmen, sondern auch für die Bewerber.

Sparen ist out, Geld ausgeben ist angesagt. Wer schlau ist, investiert auch in die eigene Karriere.
 

Karriere

Investieren statt sparen: 5 Tipps, die persönliche Rendite bringen

Die Angebote für Mietbüros, die alle Stückeln spielen, werden immer größer. Eine FORMAT-Übersicht: Was sie können, was sie kosten, wo sie zu finden sind.
 

Erfolg

"Co-Worken" ist in – Eine Übersicht über die besten Mietbüros

 

Erfolg

Co-Working-Spaces – alle Details