Investor oder Public Relations? Was die Kommunikations-Fachbegriffe bedeuten

Unternehmenskommunikation (Corporate Communications): Gesamtheit aller Kommunikationsinstrumente und -kanäle, die ein Unternehmen verwendet. Wird häufig synonym mit PR verwendet, be­inhaltet in diesem Sinne jedoch auch etwa Marketing und Werbung.

Public Relations (PR) / Öffentlichkeitsarbeit: Überbegriff für Aktivitäten, die darauf abzielen, die öffent­liche Wahrnehmung ­eines Unternehmens sicherzustellen und sein Image ­positiv zu beeinflussen. ­Angesprochen werden verschiedene Zielgruppen, ­vorrangig Medien und Journalisten als Multiplikatoren, aber auch Konsumenten (Produkt-PR), Politik, Ver­waltung und ­öffentliche ­Einrichtungen (Lobbying), Kapitalgeber (Investor Re­lations) oder Mitarbeiter ­(Interne Kommunikation).

Investor Relations / IR: Kommunikation mit Kapitalgebern und der Financial Community. Für börsennotierte Unternehmen gelten gesetzliche Mindeststandards.

Interne Kommunikation: Kommunikation innerhalb der eigenen Organisation. Umfasst in der Praxis neben der formalen Kommunikation zwischen Führung und Mit­arbeitern auch informelle Kommunikationskanäle.

Strategische Mitarbeiterkommunikation: Über for­male interne Kommunikation ­hinausgehende, vom Top-Management als strategische Kernaufgabe begriffene Art der Information und Einbindung von Mitarbeitern, die eine von Vertrauen und Loyalität geprägte Unternehmenskultur zur Folge hat. Richtet sich auch an das private Umfeld der Beschäftigten sowie ehemalige und potenzielle Mitarbeiter.

Sparen ist out, Geld ausgeben ist angesagt. Wer schlau ist, investiert auch in die eigene Karriere.
 

Karriere

Investieren statt sparen: 5 Tipps, die persönliche Rendite bringen

Die Angebote für Mietbüros, die alle Stückeln spielen, werden immer größer. Eine FORMAT-Übersicht: Was sie können, was sie kosten, wo sie zu finden sind.
 

Erfolg

"Co-Worken" ist in – Eine Übersicht über die besten Mietbüros

 

Erfolg

Co-Working-Spaces – alle Details