Infotour für Jungchefs: Top-Unternehmer verraten ihre Erfolgsrezepte und Tipps

Zehn Top-Unternehmer betreiben Nachwuchspflege und verraten der Next Generation ihre Erfolgsgeheimnisse. 26 Jungchefs erfahren so aus erster Hand, worauf’s im Business ankommt.

Mutter Gutmann konnte eine Woche lang nicht schlafen, als Sohnemann Johannes, damals arbeitslos, ihr eröffnete, dass er sich selbständig zu machen gedenkt. „Ich hätte als Buchhalter einen Job bekommen und sah mich schon mit Ärmelschonern tagein, tagaus im Büro sitzen. Aber das war das Letzte, was ich wollte“, sagt Johannes Gutmann. Er beschritt lieber mit veredelten landwirtschaftlichen Bioprodukten neue Wege. „Ich habe meine Kindheit am Bauernhof verbracht, wusste, was ich gut kann und was mir Freude bereitet, darum war dieser Schritt für mich der einzig logische“, fährt er fort. Gutmann hielt trotz Unkenrufen und Wehklagen an seinem Vorhaben fest und hat seine Vision verwirklicht.

Authentisch bleiben
Fast zwanzig Jahre später steht er in seiner uralten Lederhose, die wie seine rote Brille zu einem persönlichen Markenzeichen geworden ist, vor einer Jungunternehmerrunde und verrät gemeinsam mit neun weiteren Unternehmern Tipps und Erfolgsrezepte . „Meiden Sie Menschen, die große Geheimnisse machen, denn die wissen im Prinzip einen Schas“, so Gutmann und plädiert für Miteinander, Offenheit und Authentizität: „Es ist wie am Bauernhof: Wer sät, wird auch ernten.“

Miteinander erfolgreich
„Kern der Geheimnis-des-Erfolgs-Tour ist die Weitergabe von Wissen in einer Zeit, in der es selten geworden ist, dass Kinder den Familienbetrieb übernehmen“, ­erklärt Wirtschaftscoach Wolfgang ­Lusak. Die Idee dahinter sei quasi eine symbolische Betriebsübergabe, um ­Türen zu öffnen und neue Kontakte zu ermöglichen. „Ein guter Geschäftsmann weiß, wie wichtig es ist, mit­einander zu arbeiten“, sagt Lusak. Die Initiative Wirtschaftsantrieb am Punkt (WiP), gegründet von Herbert Wimberger von WimTec, sei genau aus diesen Gründen entstanden. Als unabhängige Gemeinschaft von gewerblichen KMUs in Niederösterreich versucht WiP, den Wirtschaftsstandort zu fördern.

Zukunft im Blick behalten
„Ich war – wohl mit lichterem Haar als Sie heute – 1991 selbst Jungunternehmer und weiß, mit welchen Risken und Herausforderungen man kämpfen muss“, erzählt Wimberger, der mit zwei Mitarbeitern mit der Entwicklung zukunftsorientierter Technologien im Bereich der Sanitärtechnik startete. Heute sind im Unternehmen 50 Mitarbeiter beschäftigt. „Nach vorne kommt man nur gemeinsam, und wenn wir uns nicht weiterentwickeln, werden wir die Zukunft aus den Augen verlieren“, betont Wimberger sein Anliegen.

Lernen für den Erfolg
Friedrich Riess, Geschäftsführer von Riess KELOmat und WiP-Partner, empfiehlt den Juniorchefs und jenen, die es noch werden wollen, sattelfest in kaufmännischen Belangen zu werden. „Beim Businessclasstraining wird man auf zukünftige Herausforderungen und Aufgaben gut vorbereitet“, so Riess. Die Erfahrung stelle sich mit den Jahren ohnehin von alleine ein. Er setzt auf Innovationsgeist, Geschäftssinn und nachhaltiges Engagement für die Gesellschaft. Riess versucht dem Nachwuchs diese Werte zu vermitteln. Betriebsübergaben innerhalb der Familie, wo die Kinder das Geschäft von Grund auf mitbekommen, gebe es nämlich nur mehr selten.

Es gibt viel zu lernen
Johannes Kitzler, 22, der bereits von seinem Vater in das Holzbusiness eingeweiht wird, ist trotzdem mit an Bord der Erfolgstour. „Es gibt im Geschäftsleben viel zu lernen, und die ­Unternehmer helfen uns, indem sie uns erzählen, wie es ihnen ergangen ist, welche Fehler sie gemacht haben und worauf wir achten müssen“, sagt Kitzler. Ein Tipp ist ihm aus der Veranstaltung besonders in Erinnerung geblieben: „Verantwortung an Mitarbeiter übergeben, sich auf ihr Wissen verlassen und dieses auch teilen, denn letztlich profitieren alle vom Erfolg!“

Dina Elmani

Sparen ist out, Geld ausgeben ist angesagt. Wer schlau ist, investiert auch in die eigene Karriere.
 

Karriere

Investieren statt sparen: 5 Tipps, die persönliche Rendite bringen

Die Angebote für Mietbüros, die alle Stückeln spielen, werden immer größer. Eine FORMAT-Übersicht: Was sie können, was sie kosten, wo sie zu finden sind.
 

Erfolg

"Co-Worken" ist in – Eine Übersicht über die besten Mietbüros

 

Erfolg

Co-Working-Spaces – alle Details