Die Umfrage: Wie die Bewertung der Unis und Fachhochschulen durchgeführt wurde

Das FORMAT-Uni-Ranking basiert auf einer umfassenden Erhebung bei Personalchefs österreichischer Unternehmen, die von euroSEARCH dialog in den letzten Wochen durch­geführt wurde (im Bild: euroSEARCH-Gründer Reinhold Henke und Geschäftsführerin Christina Beke) . Mehr als 200 Personalverantwortliche bewerteten dabei einer­seits die Gesamtqualität heimischer Universitäten und FHs sowie darüber hinaus auch die Chancen, die einzelne Studiengänge ihren Absolventen im Hinblick auf einen erfolgreichen Einstieg ins Berufsleben bieten. Abgefragt wurden die Studienangebote in Wirtschaft und Technik.

Praxisrelevanz
Da für die Bewertung der Studien ausschließlich die Einschätzung der Chancen von Absolventen durch erfahrene Personalisten maßgeblich war, erhebt diese Unter­suchung nicht den Anspruch, die Hochschulqualität oder Studien­bedingungen nach wissenschaftlichen Kriterien zu vergleichen.
Um sicherzustellen, dass nur qualifizierte Juroren teilnehmen, war der Zugang zur Bewertung nur mit individuellem Zugangscode möglich. Absolventen erfahren so ungeschminkt, was die Praktiker wirklich von ihrem Studium halten.

Die vollständige Auswertung sowie alle Ergebnistabellen des Uni-Rankings finden Sie ab 12. 6. auf www.format.at .

Von Michael Schmid, Mitarbeit: Dina Elmani, Birgitt Kohl

Sparen ist out, Geld ausgeben ist angesagt. Wer schlau ist, investiert auch in die eigene Karriere.
 

Karriere

Investieren statt sparen: 5 Tipps, die persönliche Rendite bringen

Die Angebote für Mietbüros, die alle Stückeln spielen, werden immer größer. Eine FORMAT-Übersicht: Was sie können, was sie kosten, wo sie zu finden sind.
 

Erfolg

"Co-Worken" ist in – Eine Übersicht über die besten Mietbüros

 

Erfolg

Co-Working-Spaces – alle Details