"Als Lehrer lernt man mehr als die Schüler“

"Als Lehrer lernt man mehr als die Schüler“

FORMAT: Was hat Sie motiviert, sich für Teach for Austria zu bewerben?

Adib Reihany: Ich bin nach Volkswirtschaftsstudium und Master in Internationaler Ökonomie in die Unternehmensberatung gegangen, um Erfahrung zu sammeln und mir wichtiges Handwerkszeug zu holen. Im Hintergrund gab es immer schon die Vorstellung, bei einer internationalen Organisation oder NGO etwa im Bereich Entwicklungshilfe etwas zu tun. Ich habe dann gemerkt, dass gesellschaftlicher Wandel an der Basis ansetzen muss. Bei Teach for Austria weiß ich, dass ich da nicht einen Tropfen auf einen heißen Stein gieße, weil diese Initiative Teil einer internationalen Organisation in 25 Ländern ist und tolle Perspektiven bietet.

Hatten Sie vorher je an pädagogische Arbeit gedacht oder Erfahrung damit?

Reihany: Ich habe viel Nachhilfe gegeben und gemerkt, dass dafür bei mir eine Affinität und ein Potenzial da ist.

Wie war der Start als Lehrer?

Reihany: Jeder der 24 ausgewählten Fellows ist jetzt an einer Schule, ich an einer Neuen Mittelschule im zehnten Bezirk in Wien. Dort gibt es sehr viel Diversity, und man ist in der Unterrichtsvorbereitung richtig gefordert, auf die Lebenswelt der Schüler Bezug zu nehmen. Ich bin dort Lehrer wie jeder andere, habe tolle Kolleginnen und Kollegen.

Und wohl auch Herausforderungen?

Reihany: Alle Schüler dort haben riesiges Potenzial. Klar, da gibt es eine schwierige, laute Klasse von 12-Jährigen in unterschiedlichen Phasen der Pubertät. Da darf man nicht aufgeben, und ich möchte meinen Unterricht so weiterentwickeln, dass sie so viel lernen wie 12-Jährige am Theresianum.

Wie sehen Sie das Verhältnis Privatwirtschaft - Schule und ihre eigenen künftigen Berufsperspektiven?

Reihany: Erfahrungen in der Privatwirtschaft sind wertvoll für die Arbeit in der Schule; eine Ausbildung als Lehrer und Leadership in einer Schulklasse zu lernen kann auch Anfangspunkt einer Karriere in der Wirtschaft sein. Für mich persönlich lasse ich den Weg noch offen. Als Lehrer lernt man mehr als die Schüler. Und das ist eine unschätzbare Erfahrung, die man überall verwenden kann.

Sparen ist out, Geld ausgeben ist angesagt. Wer schlau ist, investiert auch in die eigene Karriere.
 

Karriere

Investieren statt sparen: 5 Tipps, die persönliche Rendite bringen

Die Angebote für Mietbüros, die alle Stückeln spielen, werden immer größer. Eine FORMAT-Übersicht: Was sie können, was sie kosten, wo sie zu finden sind.
 

Erfolg

"Co-Worken" ist in – Eine Übersicht über die besten Mietbüros

 

Erfolg

Co-Working-Spaces – alle Details