SPÖ vergibt bald "Rothschild-Preis für Wirtschaftspublizistik"

SPÖ vergibt bald "Rothschild-Preis für Wirtschaftspublizistik"

SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder

Der SPÖ-Parlamentsklub und das Karl-Renner-Institut vergeben künftig einen "Rothschild-Preis für Wirtschaftspublizistik". Er ist mit 10.000 Euro dotiert und soll "wissenschaftlich fundierte, wirtschaftspolitische Diskussion auch außerhalb des Fachpublikums in einer breiteren Öffentlichkeit fördern".

"Wir wollen mit diesem Preis Beiträge von Wirtschafts- und SozialwissenschafterInnen prämieren, die in exemplarischer Weise versuchen, neue Antworten auf die großen wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Herausforderungen unserer Zeit zu geben - und zwar jenseits der volkswirtschaftlichen Standardtheorie und des makroökonomischen Mainstreams" wird SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder in einer Aussendung zitiert. Vorsitzender der wissenschaftlichen Jury soll Nationalbank-Direktor Peter Mooslechner werden. Einreichungen sind heuer bis zum 29. April möglich, die Jury soll im Sommer entscheiden und den Preis im September vergeben.

Werbung, Marketing & PR

Markenwertstudie: Google bleibt Erster vor Apple und Microsoft

Werbung, Marketing & PR

Confare IDEAward 2017 – das sind die Gewinner

Judith Schinnerl und Thomas Rybnicek (META/MMO)

Werbung, Marketing & PR

Medienbeobachter META & MMO bündeln ihre Kräfte